Neuzugänge im September – unter anderem Stephan Thome, J. Lynn und Kathrin Lange

IMG-20150906-01199Endlich habe ich es geschafft, in unsere Zentralbibliothek zu gehen! Heraus kam ich mit einem Stapel Bücher, die teilweise schon lange auf meiner Wunschliste stehen. Natürlich sind das noch längst nicht alle Bücher… dennoch habe ich Freudensprünge gemacht. Mit dabei ist außerdem der Roman „Gegenspiel“ von Stephan Thome (herzlichen Dank an den Suhrkamp Verlag), auf den ich sehr gespannt bin. Eines der Bücher habe ich bereits gelesen – ich verrate aber noch nicht welches, das erfahrt ihr morgen!

Doch nun von oben nach unten ein paar Worte zum jeweiligen Inhalt:

J. Lynn: Be with Me

Seit ich die Obsidian-Serie von Jennifer L. Armentrout (alias J. Lynn) gelesen habe, steht dieses Buch auf meiner Wunschliste. Der Inhalt klingt nach klassischem Jugendroman, doch wer weiß, vielleicht hält er ja die eine oder andere Überraschung bereit. Inhalt: Teresa Hamilton wollte immer nur eines: Tänzerin werden. Doch als ihr großer Traum nach einer Verletzung plötzlich in weite Ferne rückt, ist es Zeit für Plan B: ein College-Abschluss. Kurz darauf trifft sie am Campus nicht nur ihren großen Bruder Cam, sondern auch dessen besten Freund Jase – der Teresa einst den unglaublichsten Kuss gegeben hat, den die Welt je gesehen hat. Danach hat er allerdings kein Wort mehr mit ihr gesprochen, und auch jetzt will er ganz offensichtlich nichts mit ihr zu tun haben. Nur warum brennt sich sein Blick dann noch immer so tief in ihr Herz?

Stephan Thome: Gegenspiel

Mein erstes Rezensionsexemplar aus dem Hause Suhrkamp! Inhalt: Maria ist achtzehn und möchte raus aus Portugal. Mitte der Siebzigerjahre bietet das Land einer jungen Frau wenig Perspektiven. Maria aber will nicht heiraten und Kinder kriegen, sie will mehr vom Leben. Als das neue Jahrzehnt anbricht, geht sie nach Berlin, beginnt ein Studium und eine Beziehung mit einem rebellischen Theatermacher, die bald scheitert. Allen Plänen vom unabhängigen Leben zum Trotz findet sich Maria schließlich als Ehefrau und Mutter in der nordrhein-westfälischen Provinz wieder und schaut ihrem Mann Hartmut beim Karrieremachen zu. Lang arrangiert sie sich mit den Verhältnissen, aber als die Tochter erwachsen und auf dem Sprung aus dem Haus ist, trifft Maria eine Entscheidung.

Conny Amreich: Weil es nicht sein darf

„Eine unmögliche Liebe“, heißt es über das Buch. Mehr muss ich wirklich nicht wissen, um das Buch lesen zu wollen 😉 Inhalt: Wien im April 1914: Um Rache am Tod seiner Mutter zu üben, nimmt der 16-jährige Oskar Heller eine Stelle als Stallbursche bei der Adelsfamilie von Grayn an. Und das Undenkbare geschieht: Ausgerechnet der freiheitlich gesonnene Oskar, der die Aristokratie mit ihrem Snobismus und für ihn unbegründeten Herrschaftsanspruch hasst, verliebt sich in Alexandra, die Tochter des Hauses – und umgekehrt. Doch beide wissen, dass ihre Liebe keine Chance hat. Dann aber bricht der Krieg aus und alle Karten werden neu gemischt…

Alexa Hennig von Lange: Ach wie gut, dass niemand weiß

Das Buch hat mir eine Freundin empfohlen – klar, dass ich das dann auch direkt ausleihen muss! Ich bin gespannt, ob es mir genauso gut gefallen wird wie ihr. Inhalt: Reibungslos, so soll das Leben von Sina, Tochter eines Staatsanwalts, verlaufen. Da passt ein aalglatter Schwiegersohn in spe wie Jean perfekt – jedenfalls für Sinas Eltern. Doch dann verändert ein einziger Abend Sinas ganzes Leben: Als ihre Freundinnen von den Jungs einer Gang angegriffen werden, ist es ausgerechnet einer der Täter, der Sina in letzter Minute rettet. Noah, so heißt der Junge, will Sina unbedingt wiedersehen und steigt sogar heimlich in die Villa ihrer Eltern ein, nur um mit ihr zu reden. Trotz allem, was zwischen ihnen steht, verlieben sich die beiden mit Haut und Haaren. Doch niemand darf von ihren heimlichen Treffen wissen! Und so beginnt ein Spiel mit dem Feuer, in dem plötzlich nichts mehr ist, wie es scheint…

Krystyna Kuhn: Monday Club. Das erste Opfer: Band 1

Es wird einfach mal wieder Zeit für eine Trilogie 🙂 Inhalt: Bei der sechzehnjährigen Faye Mason wurde bereits in früher Kindheit idiopathische Insomnie diagnostiziert, eine seltene Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind.

Rebecca Donovan: Liebe verwundet

Was habe ich den ersten Band geliebt. Jetzt endlich kann ich die Fortsetzung lesen! Inhalt: Emma lebt wieder bei ihrer leiblichen Mutter. Jetzt haben ihre Leiden ein Ende – denkt sie. Doch als sie sich ihrer Vergangenheit stellt, stößt Emma auf dunkle Familiengeheimnisse. Und muss schmerzlich lernen, dass Worte schlimmer verletzen können als körperliche Gewalt.

Kathrin Lange: Herz aus Glas

Dieses Cover lachte mich direkt an und rief: Leih mich aus! Nun ja, schon liegt es bei mir im Wohnzimmer und wartet darauf, gelesen zu werden. Inhalt: Juli ist wenig begeistert, die Winterferien auf Martha’s Vineyard verbringen zu müssen. Auf der Insel trifft sie den verschlossenen David, dessen Freundin bei einem Sturz von der Klippe ums Leben kam. Bald erfährt Juli, dass ein Fluch für den Tod weiterer Mädchen verantwortlich sein soll. Nachts hört sie flüsternde Stimmen. Als sie sich in David verliebt, merkt sie nicht, welche Gefahr dies bedeutet.

Habt ihr eines der Bücher schon gelesen? Wie fandet ihr es?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s