[Rezension] „Herz zu Asche“ von Kathrin Lange

So. Nachdem ich nun Band 3 der Trilogie von Kathrin Lange gelesen habe, weiß ich eines ganz sicher: Ich habe es nicht mit einer romantischen Mysterygeschichte zu tun, sondern mit einem handfesten Jugendthriller. Im Finale der Trilogie ging es ganz schön atemberaubend zu und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Meine müden Augen sagen alles! An einer Kritik aus Band 2 halte ich allerdings fest – wobei daraus schon wieder etwas Gutes entsteht…

lange_herz zu asche

Charlie ist also wieder aufgetaucht. Mit dieser unerwarteten Wendung endete Band 2. Juli, David und alle anderen sind davon völlig überrumpelt – zumal sich Charlie äußerst seltsam verhält. Doch nicht nur sie verwirrt Juli zusehends, auch Madeleine erscheint ihr wieder in beängstigenden Visionen. Zu allem Überfluss distanziert sich David von ihr und ihr Vater muss wegen eines Termins aus Sorrow abreisen. Einzig Walt, der Psychologie, ist für sie da und kann sie unterstützen. Doch jeder scheint irgendwelche Geheimnisse zu haben: Wem kann sie eigentlich noch trauen?

Der letzte Band war spannend bis zur letzten Seite – wirklich bis zur letzten! Ich habe bis spät in die Nacht gelesen und wurde überrascht von plötzlichen und unerwarteten Wendungen. Als Leser rätselt man, was die Gründe für Charlies komisches Verhalten sind, weshalb David noch immer unter Flashback leidet und weshalb Juli weiterhin Visionen hat, obwohl sie keinen Drogen mehr ausgesetzt ist. Immer hat man jemand anderes in Verdacht, der Verursacher des ganzen Chaos zu sein – nur um auf der nächsten Seite eines Besseren belehrt zu werden. Einiges konnte ich mir bereits in Band 2 plausibel zusammenreimen, doch die meisten Entwicklungen waren ziemlich überraschend.

Die Charaktere von Juli und David waren mir wie auch in den ersten beiden Büchern durchweg sympathisch. Kathrin Lange hat die typischen Wesenszüge sehr gut eingefangen, so dass alle Handlungsmotive absolut nachvollziehbar waren. Anders als in Band 2 mischten sich nun auch wieder mehr die Erwachsenen ein. Das verleiht der Geschichte mehr Glaubwürdigkeit – einer meiner Kritikpunkte in der Rezension von „Herz in Scherben„. Was zu kritisieren bleibt, sind die nach wie vor unglaublich vielen und komplexen Erklärungen. Ist tatsächlich der Fluch von Madeleine Schuld an den schrecklichen Unglücken? Lösen die Drogen Juli’s Visionen aus? Ist Charlie krank oder besessen? Nur so viel vorweg: Es bleiben ein paar Fragen offen.

Damit konnte ich letztendlich aber sehr gut leben und es nahm mir nichts von meiner Lesefreude, denn: Das Ganze hat auch einen entscheidenden Vorteil. Es ist schlichtweg so viel passiert, das ich alle drei Bücher locker noch einmal von Vorne lesen kann! 🙂

Habt ihr die Reihe schon gelesen? Was ist eure Meinung dazu? Und wurden alle eure Fragen beantwortet?

Über das Buch

lange_herz zu asche


© Arena

Juli kann es kaum fassen: Charlie ist am Leben! Endlich braucht David sich nicht länger zu quälen. Endlich kann Juli mit ihm glücklich werden. Doch Charlie setzt alles daran, David zurückzuerobern. Und auch der Geist von Madeleine Bower treibt Juli mehr und mehr in die Verzweiflung. David sieht nur eine Möglichkeit, seine Freundin zu schützen: Er muss sie verlassen. Aber Julis Visionen werden immer düsterer und so beschließt sie, dem Fluch für immer ein Ende zu setzen – auch wenn sie dafür opfern muss, was sie am meisten liebt…

Preis: 16,99 Euro
Hardcover
Deutsche Erstausgabe
416 Seiten
ISBN 978-3-401-60033-8
Titel ist bereits erschienen

Alle Informationen zum Buch auf der Website des Arena Verlags.

Die Reihe

lange_herz aus glaslange_herz in scherbenlange_herz zu asche

 

 

 

♥ Herzlichen Dank an den Arena Verlag ♥

Advertisements

4 Gedanken zu “[Rezension] „Herz zu Asche“ von Kathrin Lange

  1. Das ist eine Reihe, mit der ich schon lange liebäugele. 🙂 Jetzt, wo alle drei Bände raus sind, könnte ich sie eigentlich mal am Stück lesen. 😉 Besonders würde mich auch reizen, dass es sich eher – wie du schreibst – um einen Thriller handelt als um romantische Mystery. Auf jeden Fall ist das ein guter Tipp für die Weihnachtsferien. 🙂

    Hast du eigentlich mittlerweile schon „Das Feuerzeichen“ gelesen? Meine Rezi dazu habe ich veröffentlicht – wenn du magst, kannst du sie dir ja mal anschauen. http://superlesehelden.com/2015/11/10/rezension-das-feuerzeichen-francesca-haig/

    Liebe Grüße
    von Tina

    Gefällt mir

    • Es ist immer schön, wenn man eine Reihe direkt am Stück lesen kann 🙂 Ich warte auch oft, bis alle Bände raus sind.
      „Das Feuerzeichen“ habe ich noch nicht geschafft zu lesen. Super, dass ich bei direkt mal was drüber lesen kann!
      Liebe Grüße,
      Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s