[Montagsfrage #6] Gab es dieses Jahr für euch ein Buch/Bücher, das/die ihr als totalen Flop bezeichnen würdet?

montagsfrage_banner
(c) Buchfresserchen

Die Montagsfrage gibt es wöchentlich von Svenja auf ihrem Blog Buchfresserchen! Mit einem Klick auf das Banner gelangt ihr zu den Regeln. Die heutige Montagsfrage lautet:

Gab es dieses Jahr für euch ein Buch/Bücher, das/die ihr als totalen Flop bezeichnen würdet?

Hm. Da musste ich erstmal lange überlegen, was ich dieses Jahr alles gelesen habe. Ich glaube, dieses Jahr hatte ich so gut wie gar keinen totalen Flop in der Hand! Nur ein Buch – und da tat es mir echt leid, da es sich um die Empfehlung einer sehr guten Freundin handelte – gefiel mir so gar nicht: „Ach wie gut, dass niemand weiß…“ von Alexa Hennig von Lange. Vielleicht hatte ich nach der Empfehlung auch einfach zu viel erwartet? Jedenfalls ging mir schon nach den ersten Seiten fast alles auf die Nerven – der Erzählstil, die Hauptcharaktere, die Story. Nichts erschien mir plausibel und nachvollziehbar, ich fand leider überhaupt keinen Zugang zu der Geschichte. Dabei klang sie total vielversprechend…!

Über das Buch

Hennig von Lange_Ach wie gut
Copyright: cbt

Reibungslos, so soll das Leben von Sina, Tochter eines Staatsanwalts, verlaufen. Da passt ein aalglatter Schwiegersohn in spe wie Jean perfekt – jedenfalls für Sinas Eltern. Doch dann verändert ein einziger Abend Sinas ganzes Leben: Als ihre Freundinnen von den Jungs einer Gang angegriffen werden, ist es ausgerechnet einer der Täter, der Sina in letzter Minute rettet. Noah, so heißt der Junge, will Sina unbedingt wiedersehen und steigt sogar heimlich in die Villa ihrer Eltern ein, nur um mit ihr zu reden. Trotz allem, was zwischen ihnen steht, verlieben sich die beiden mit Haut und Haaren. Doch niemand darf von ihren heimlichen Treffen wissen! Und so beginnt ein Spiel mit dem Feuer, in dem plötzlich nichts mehr ist, wie es scheint …

Habt ihr das Buch gelesen? Wie fandet ihr es? Ich bin super gespannt auf eure Flops! 🙂 

 

Advertisements

5 Kommentare zu „[Montagsfrage #6] Gab es dieses Jahr für euch ein Buch/Bücher, das/die ihr als totalen Flop bezeichnen würdet?

Gib deinen ab

  1. Liebe Anna,

    ich wollte gerade schreiben, dass von ihr doch auch „Die Welt ist kein Ozean“ ist. Das war mein persönlicher Flop, von dem Buch hatte ich wesentlich mehr erwartet. Es geht in beiden Büchern um die gleiche Familie. Interessant und schade, dass auch „Ach wie gut, dass niemand weiß“ kein gutes Buch zu sein scheint.

    Viele Grüße
    Jane

    Gefällt mir

  2. Hey Anna,
    ist das nicht auch die Autorin von „die Welt ist kein Ozean“. Das habe ich sogar signiert daheim. ^^ Hmm.. hoffentlich ist das von ihr besser!

    Mein Flopbuch war Bannwald aber es gibt noch einige mehr. 😀 Ich konnte mich nicht entscheiden und ja ich bin komisch und hab übertrieben bei meiner Flopliste. haha
    liebe Grüße,
    Sarah

    Gefällt 1 Person

    1. 🙂 Ist doch gut, dass du auch einfach mal „streng“ bewertest! Und ich bin dir fast schon dankbar, dass „Weil ich Will liebe“ unter deinen Flops ist 😉 Alle scheinen es zu mögen, aber ich war auch nicht restlos begeistert… Bin gespannt, wie mir „Love and Confess“ von ihr gefallen wird!
      Liebe Grüße,
      Anna

      Gefällt 1 Person

      1. Auf das bin ich auch schon gespannt! Hope Forever ist eines meiner Lieblings Young Adult Bücher. Dieses Buch war so genial. Ich hoffe, Love and Confess kann mich wieder von der Autorin überzeugen. 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: