[Montagsfrage #17] Wie steht ihr zum Anfragen und unaufgeforderten Erhalten von Rezensionsexemplaren?

montagsfrage_banner

(c) Buchfresserchen

Die Montagsfrage gibt es wöchentlich von Svenja auf ihrem Blog Buchfresserchen! Mit einem Klick auf das Banner gelangt ihr zu den Regeln. Die heutige Montagsfrage lautet:

Wie steht ihr zum Anfragen und unaufgeforderten Erhalten von Rezensionsexemplaren?

Das Anfragen von Rezensionsexemplaren finde ich in Ordnung, wenn der Blog eine gewisse Größe und Leserschaft erreicht hat. Eine höfliche Anfrage kann dann durchaus gestellt werden und meist kommt – meiner Erfahrung nach – auch eine sehr nette und positive Antwort. Ich persönlich übertreibe es aber nicht mit meinen Anfragen und möchte immer ein ausgewogenes Verhältnis beibehalten.

Unaufgefordert habe ich noch nie Rezensionsexemplare erhalten, daher kann ich in diesem Fall nur spekulieren. Es hat wahrscheinlich alles seine Vor- und Nachteile. Einerseits ist es eine schöne Bestätigung für die Arbeit, die man sich mit dem Blog macht. Der intensivere Kontakt zu den Verlagen fühlt sich für viele Blogger wahrscheinlich auch an wie der Himmel auf Erden.

Andererseits kann es bestimmt auch schnell zu viel werden. Da kommt dann unerwartet ein Paket mit zwei oder drei Büchern – und was dann? Die meisten von uns haben sowieso schon viele ungelesene Bücher – so kommen nur noch mehr hinzu. Was dann? Müssen die Bücher gelesen werden,  stehen wir dann in der Pflicht? Und was, wenn die Bücher einem nicht gefallen?

Ich würde es schon ein wenig verunsichern, wenn ich häufig ungefragt Rezensionsexemplare bekäme. Im Moment gefällt es mir sehr gut so wie es ist: Gelegentlich ein Buch anfragen und alles Weitere selbst kaufen. So habe ich den besten Überblick und kann selbst entscheiden, welches Buch ich nun wirklich lesen möchte.

Was mich nun brennend interessiert: Habt ihr schön mal unaufgefordert Rezensionsexemplare erhalten? Wie geht ihr damit um?

Advertisements

4 Gedanken zu “[Montagsfrage #17] Wie steht ihr zum Anfragen und unaufgeforderten Erhalten von Rezensionsexemplaren?

  1. Hallo Anna,
    „Der intensivere Kontakt zu den Verlagen fühlt sich für viele Blogger wahrscheinlich auch an wie der Himmel auf Erden.“ Jap, ich liebe meine Kontaktmenschen. haha 🙂 Mit einigen habe ich auch schon wenig philosophiert und es haben sich sogar schon Lieblingsverlag herauskristallisiert. Ich mag die Zusammenarbeit einfach sehr gerne und bin bis jetzt nur positiv überrascht worden.^^
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Gefällt 1 Person

  2. Hey du (:

    Ich finde deinen Beitrag super und meine Meinung ist ungefähr dieselbe wie deine. Ich habe noch nie solche Exemplare erhalten und finde es, wie du, auch gut so. Ich habe schon so viele Bücher zu lesen und ich würde gern selbst entscheiden, welches ich als nächstes lesen möchte. Da kann es dann schonmal sein, dass mir ein Buch nicht gefällt, weil ich es genau jetzt lesen muss. (Kenne ich von Leserunden z.B.)

    Es kommt eben auch immer darauf an WIE man solche Exemplare anfragt. Wenn man nett und freundlich ist, finde ich es auch vollkommen in Ordnung, solange man nicht übertreibt und gleich 30 Bücher anfragt oder so.

    Liebe Grüße
    Sarah ♥

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Sarah,
      ja genau 🙂 Ich frage auch eigentlich nie mehr als einen Titel an – und der interessiert mich dann eben auch sehr. Mehr als zwei anzufragen und auch öfters würde ich mich gar nicht trauen. Schließlich schreibe ich ja nur auf diesem kleinen Blog und nicht für ein großes Magazin 😉
      Liebe Grüße,
      Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s