[Neuerscheinungen] April 2016

Der April bringt ein paar richtig feine Neuerscheinungen, die ich gerne empfehlen möchte. Einige der folgenden Titel finde ich ganz besonders interessant, wie zum Beispiel die Taschenbuch-Ausgabe von „Der Ozean am Ende der Straße“ von Neil Gaiman oder auch „So bin ich nicht“ von Anneliese Mackintosh. Welches sind eure Favoriten?

 

♥ Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr zur Verlagsseite ♥

Abwesenheitsnotiz
von Lisa Owens

Wenn Claire Flannery eines weiß, dann, dass sie für ihr Glück alleine verantwortlich ist. Claire ist Mitte zwanzig, lebt in London und hat einen Freund, der ziemlich viel arbeitet. Claire selbst hat sich gerade ausgeklinkt, ihren Job gekündigt. Weil der nicht zu ihr gepasst hat. Aber: Was passt eigentlich so richtig zu ihr? »Ich erinnere mich noch gut daran, wie es in deinem Alter war. Klar, ich hatte da schon vier Kinder, aber das moderne Leben ist anders, du hast so viele Möglichkeiten“, sagt die Großmutter und trifft den Nagel auf den Kopf. So treibt Claire durch die Stadt, mal mit, mal gegen den Strom, und beobachtet, was anderen Leuten verborgen bleibt – die arbeiten ja gerade. Ob das auf Dauer gut geht? – Lisa Owens erzählt vom unwiderstehlichen Druck, sich selbst zu finden, und hat mit Claire Flannery die Flaneurin des 21. Jahrhunderts geschaffen.
Erscheint am 1. April 2016

♦♦♦

Für einen Sommer und immer
von Julie Leuze

Ich muss hier weg, und zwar sofort! Das ist Annikas erster und einziger Gedanke, als sie erfährt, dass ihre Mutter sterben wird. Sie weiß, dass ihnen nur noch wenig gemeinsame Zeit bleibt und dass Weglaufen keine Lösung ist. Trotzdem packt sie ihren Koffer, nimmt ihren lange überfälligen Urlaub und fährt einfach los – bis nach Südtirol, in ein kleines abgelegenes Dorf in den Dolomiten. Das Hotel, in das sie sich einmietet, ist schick, das Essen köstlich. Annika ist sich sicher, dass dies der richtige Ort ist, um die Kraft zu sammeln, die sie für die kommende Zeit so dringend benötigen wird. Allerdings war die zweiunddreißigjährige Karrierefrau im Entspannen noch nie sonderlich gut. Schon am ersten Tag droht ihr in dem gespenstisch ruhigen Wellnessbereich die Decke auf den Kopf zu fallen. Je stiller es um sie herum wird, desto erdrückender fühlt sich die Leere in ihrem Innern an. Um sich abzulenken, engagiert sie einen Bergführer, der ihr helfen soll, sich beim Gipfelstürmen auszupowern. Sie hätte nie damit gerechnet, dass diese Entscheidung nicht nur ihren Sommer, sondern ihr ganzes Leben verändern würde …
Erscheint am 7. April 2016

♦♦♦

Zwei in einem Traum
von Lucy Keating

keating_zwei in einem traum

Copyright: Bastei Lübbe

Solange Alice denken kann, träumt sie Nacht für Nacht von Max. In echt hat sie ihn noch nie getroffen, doch in ihren Träumen sind sie unsterblich ineinander verliebt. Bis Max eines Tages vor ihr steht. Doch im echten Leben ist er abweisend und hat eine Freundin – nicht gerade die perfekten Voraussetzungen für ein Happy End. Max und Alice beschließen, ihre gemeinsamen Träume zu beenden. Doch wie geht das? Und kann man die große Liebe einfach so in den Wind schlagen?
Erscheint am 15. April 2016

♦♦♦

Der Ozean am Ende der Straße
von Neil Gaiman

gaiman_der oezan am ende der straße

Copyright: Bastei Lübbe

Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, er sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen … Weise, wundersam und hochpoetisch erzählt Gaiman von der übergroßen Macht von Freundschaft und Vertrauen in einer Welt, in der nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint.
Erscheint am 15. April 2016 als Taschenbuch

♦♦♦

So bin ich nicht
von Anneliese Mackintosh

mackintosh_so bin ich nicht

Copyright: Aufbau Verlag

Greta will nur Liebe, Glück, Mittag essen mit Margaret Atwood und endlich einen echten Orgasmus. Aber vor allem möchte sie ihren Vater zurück, mit dem Trinken aufhören und einmal mit der gutaussehenden Frau mithalten, die immer neben ihr auf dem Laufband läuft und T-Shirts trägt mit Schriftzügen wie »Gut ist das Gegenteil von Großartig«. Sie wünscht sich ein normales Verhältnis zu ihrer Mutter und dass ihre Schwester aufhört zu versuchen, sich umzubringen. Sie würde am liebsten nie mehr Kleidung tragen, nie wieder Fleisch essen oder Milch trinken und für radikale politische Ideen kämpfen. Sie würde gern mehr sie selbst sein. Sie würde gern weniger wollen. Denn immer wenn sie etwas erreicht, wird ihr etwas anderes genommen.
Erscheint am 18. April 2016

♦♦♦

Die Welt von Max und mir
von Isolde Sammer

sammer_die welt von max und mir

Copyright: dtv

Jana, 18, und Max, 21, verlieben sich ineinander, kurz nachdem Max nach Berlin gezogen ist. Die beiden sind glücklich – bis Max aus heiterem Himmel verschwindet. Jana begibt sich auf die Suche nach ihm und kommt Max‘ Vergangenheit auf die Spur, von der sie bislang keine Ahnung hatte: Max war drogensüchtig, und auch wenn er seit Längerem clean ist, hat ihn das Vergangene wieder eingeholt. Jana muss sich entscheiden, ob ihre Liebe groß genug ist, um auch zu dem neuen Max zu stehen.
Erscheint am 22. April 2016

♦♦♦

Wenn wir fallen
von Jennifer Benkau

benkau_wenn wir fallen

Copyright: Random House

Ständig träumt Liz von einem schönen Jungen, den sie noch nie gesehen hat. Der Traum kommt ihr so real vor, dass sie Angst hat, den Verstand zu verlieren. Als sie diesem Jungen dann plötzlich gegenübersteht, ist sie fassungslos. Nicht nur, weil es ihn tatsächlich gibt. Vor allem, weil er ganz anders ist, als sie erwartet hat: kein sanfter Junge, sondern Mitglied einer gefährlichen Gang. Wider alle Vernunft will sie herausfinden, wer er ist und warum er sie in ihren Träumen heimsucht. Sie ahnt nicht, dass er sie längst ins Visier genommen hat. Denn nur sie hat ihn bei dem Überfall gesehen und kann ihm deshalb gefährlich werden.
Erscheint am 25. April 2016

♦♦♦

Und auch so bitterkalt
von Lara Schützsack

schützsack_und auch so bitterkalt

Copyright: S. Fischer Verlage

Dies ist die Geschichte von Lucinda. Lucinda ist wunderschön, lebenshungrig und leuchtet wie ein Stern. So hell und schön und gleichzeitig Lichtjahre entfernt. Lucinda scheint in einer anderen Welt zu leben, nach eigenen, erbarmungslosen Regeln. Sie und ihre Mutter Isa sind wie Tag und Nacht und Lucinda freut sich, wenn sie es schafft, ihrer Mutter eins auszuwischen. Besonders gut klappt das, wenn Lucinda behauptet, keinen Hunger zu haben. Und so wird sie immer dünner. Als Lucinda Jarvis kennenlernt, verliebt sie sich sofort in ihn und doch treibt sie ihre Machtspiele mit ihm. Bis etwas Schreckliches passiert …
Erscheint am 27. April 2016 als Taschenbuch

♦♦♦

Obsidian, Band 5: Opposition. Schattenblitz
von Jennifer L. Armentrout

armentrout_schattenblitz

Copyright: Carlsen

Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.

Dies ist der fünfte und letzte Band der Obsidian-Serie. Aber zum Glück gibt es einen Lichtblick: Im Winter 2016 erscheint Oblivion. Lichtflüstern – die Geschichte aus Daemons Perspektive!
Erscheint am 29. April 2016

♦♦♦

Asylias Erben: Rückkehr
von C. Haberland

haberland_asylias erben

Copyright: Drachenmond Verlag

Evelyn hatte sich immer gewünscht, ein Teil ihrer Fantasy-Bücher zu werden – als tapfere Heldin mit Schwert oder edle Königstochter am Hofe. Aber nie sah sie sich als Schurkin oder Ursache von Schrecken und Abscheu. Doch als sich plötzlich ein fantastischer Weg aus ihrem tristen Leben eröffnet, geschieht genau das:

Heraus aus der menschlichen Welt, von niemandem gewollt und geliebt, führt sie ihr Schicksal nach Asylia – der Zuflucht aller Fabelwesen. Vermeintlich angekommen am Ziel ihrer Träume, muss Evelyn feststellen, dass sie auch in dieser Welt nicht willkommen ist. Denn man kennt sie dort längst, weiß um ihre Vergangenheit und verachtet das blasse Mädchen für ihr Erbe. Ein Erbe, das Evelyn erst selbst enträtseln  muss. Unliebsame Verwandte, politische Verwicklungen, dunkle Magie und ungeklärte Verbrechen lassen Evelyn, das Mädchen mit dem berüchtigten Namen, schnell zwischen die Fronten geraten.

Nicht wirklich Mensch, nicht ganz Fabelwesen wird  aus Evelyn ein Spielball zweier nicht vollkommener Welten.
Erscheint im April 2016

♦♦♦

Ich wünsche euch einen tollen Lesemonat April!

Advertisements

6 Gedanken zu “[Neuerscheinungen] April 2016

  1. Hallo Anna,

    oh Mann, na wenn du damit mal nicht meine Wunschliste wieder wachsen hast lassen. 😉

    Ich hab mir direkt „So bin ich nicht“ und „Und auch so bitter kalt“ notiert.

    Vielen Dank für die tolle Zusammenfassung.

    Liebe Grüße
    Steffi

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Anna 🙂

    „Zwei in einem Traum“ steht auch auf meiner Wunschliste für den April und die Obsidian-Reihe möchte ich auch unbedingt noch lesen, nachdem mir die ersten beiden Bände von Dark-Elements schon so gut gefallen haben! Für mich ist im April auch noch „Skin – Das Lied der Kendra“ von Ilka Tampke sehr interessant!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s