[Montagsfrage #27] Kopfkino beim Lesen?

montagsfrage_banner

(c) Buchfresserchen

Die Montagsfrage gibt es wöchentlich von Svenja auf ihrem Blog Buchfresserchen! Mit einem Klick auf das Banner gelangt ihr zu den Regeln. Die heutige Montagsfrage stammt von Dark Fairy von Dark Fairys Senf und lautet:

Wenn du liest, stellst du dir dann bewusst alles vor oder passiert das eher automatisch? Oder liest du einfach ohne Kopfkino?

Bewusst stelle ich mir meist nichts vor. Die Bilder entstehen ganz automatisch in meinem Kopf – je stärker mich das Buch fesselt, desto lebhafter sind diese Bilder. Nur manchmal, wenn zum Beispiel eine Stadt, eine Landschaft oder auch ein Charakter sehr detailliert beschrieben werden, lese ich den Text genauer, um möglichst jedes Detail aufzunehmen. Ohne Kopfkino könnte ich glaube ich gar nicht lesen. Ihr? Irgendeine Vorstellung hat man doch immer. Und sei es auch nur ein diffuses Bild.

Spannend wird diese Frage immer wieder, wenn ein Buch verfilmt wird. Welche Bilder, welches Kopfkino, hatte der Regisseur beim Lesen? Inwiefern lassen sich diese Vorstellungen in ein Drehbuch übersetzen? Gibt es geeignete Schauspieler, die diesem Bild entsprechen? Und dann natürlich die ganze persönliche Frage, die sich jeder Leser während der Entstehung des Films sicherlich stellt: Haben der Regisseur und ich ähnliche Bilder im Kopf? Wird die Verfilmung meinem Kopfkino gerecht? Finde ich mich in dieser Übersetzung wieder?

Beim Ergebnis scheiden sich die Geister – und dadurch zeigt sich eindeutig, wie unterschiedlich die Kopfkino-Sequenzen ausfallen können.

Ungeheuer interessant, oder? 🙂 Was meint ihr?

Advertisements

5 Gedanken zu “[Montagsfrage #27] Kopfkino beim Lesen?

  1. Hallo Anna 🙂

    Bei mir schaltet sich das Kopfkino auch automatisch beim Lesen ein. Manchmal sehe ich dann Dinge sehr detailliert vor mir und ein anderes Mal wieder nicht, das ist ganz verschieden! An und für sich brauche ich das Kopfkino auch, sonst ist es ein sicheres Zeichen, dass mir das Buch nicht so gut gefällt. Aber das ist dann schon meistens etwas schwer, wenn die Umsetzung in Filmen dann so ganz anders ist, wie in meiner Vorstellung…

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Lisa,
      es ist so schön zu lesen, dass es den meisten anderen genauso geht 🙂 Kein Kopfkino ist anscheinend auch ein ziemlich deutlicher Hinweis darauf, dass einen das Buch nicht anspricht. Ich glaube, das werde ich bei den nächsten Büchern mal etwas bewusster beobachten 😉
      Liebe Grüße,
      Anna

      Gefällt mir

  2. Kopfkino gehört doch immer zum lesen dazu. Kann mir nicht vorstellen das irgendwer irgendwas liest ohne sich etwas dabei vorzustellen. Ob ich allerdings mir konkrete Schauplätze oder sogar Gesichter vor mir sehe beim lesen hängt wie auch bei dir stark vom Schreibstil ab.
    Gerade bei kleinen Details erwische ich mich immer wieder dabei diese nachzumachen beim lesen um besser einordnen zu können was mir der Autor damit sagen möchte 😀

    Was Verfilmungen angeht hab ich schon gute und schlechte Erfahrungen gemacht. Manchmal merkt man auch ob die Filmemacher eher die Story verfilmen wollen oder lieber die Stimmung und die Aussage des Buches besser treffen wollen. Hab gerade Gone Girl fertig gelesen (bin begeistert) und habe (vielleicht den Fehler gemacht) den Film kurz danach gesehen. So fällt mir das dann immer schwer beides zu trennen. Meistens versuche ich also zuerst das Buch zu lesen, weil diese meist dann doch tiefergehend sind und um da eben unvoreingenommen rangehen zu können.
    Ach darüber kann ich noch ewig weiter reden…

    Gefällt 1 Person

    • Das ist wirklich ein Thema, über das man abendfüllend philosophieren kann 🙂 Ich finde es schön, das so viele mit einem sehr lebendigen Kopfkino lesen. Ich würde das gerne mal an einem konkreten Buch vergleichen 😀 Das wäre sicherlich enorm spannend.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s