[Rezension] „Acht Sinne – Band 2 der Gefühle“ von Rose Snow

Viel zu lange habe ich den zweiten Band der Acht Sinne-Reihe links liegen lassen. Dabei hatte ich Band 1 doch so gerne gelesen! Was ist passiert? Nun, zu viele andere Bücher sind „passiert“ und wollten gelesen werden. In nächster Zeit werde ich mich aber wieder verstärkt den Buch-Reihen widmen – von „Monday Club“ über „Endgame“ bis hin zu Band 4 und Band 5 von „Obsidian“. Doch nun heißt es erstmal: Abtauchen in die Welt der Sinne mit dem Autorenduo Rose Snow.

snow_acht sinne 2

Über das Buch

Tauche ein in die Welt der 8 Sinne:
Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst.
Welches Gefühl ist Deines?

Nach der Wächterprüfung geht für Lee die abenteuerliche Reise mit Ben weiter, die sie nicht nur quer durch das Land der roten Wut führt, sondern auch noch in höchste Gefahr bringt…

snow_acht sinne2
Verlag und Copyright: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis:
 9,90 Euro
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-1516968442

Erschienen: 22. August 2015
Weitere Infos zum Buch

„Ich weiß, wo wir als Nächstes hinmüssen“, erklärte ich. […]
„Moment“, sagte er (Ben) mit tiefer Stimme, „lass mich raten. Wir müssen in die verfluchte Feuerebene, zu den Sümpfen des Todes oder in die Grotte des Schreckens.“
Ich wusste nicht einmal, ob er die Orte nur erfunden hatte, freute mich aber, den nächsten Satz auszusprechen: „Nein, Ben. Wir müssen nicht dorthin, wir müssen zum Grollenden Vulkan.“ (Seite 156 & 157)

Band 1 hatte mich mit seiner überbordenden Fantasie und dem amüsanten Schlagabtausch zwischen Lee und Ben überzeugt – hier meine Rezension. Was mir fehlte, waren ausführlichere Beschreibungen dieser für den Leser vollkommen fremden Welt, Erklärungen zur Entstehung und Entwicklung dieser Welt sowie mehr Zeit für die Charaktere. Daher begann ich Band 2 mit einer gewissen Erwartungshaltung.

Auch Band 2 lebt maßgeblich von Action. Prüfungen, gefährliche Reisen, geheimnisvolle Rätsel – eins folgt auf das andere und von Ruhe können sowohl der Leser als auch die Protagonisten nur träumen. Rose Snow setzen der Fantasie dabei kaum Grenzen. Es ist faszinierend, gemeinsam mit den Charakteren diese Welten zu entdecken, sie zu durchstreifen und dabei ein Abenteuer nach dem anderen zu erleben. Teil 2 beginnt unmittelbar spannend, so dass man als Leser gar nicht anders kann, als eine Seite nach der anderen umzublättern. Ich hätte mir – wie auch schon in Band 1 – ein bisschen mehr Verschnaufpausen erhofft, um zu reflektieren und meine Gedanken wandern zu lassen.

Vom Tempo her sind sich die Bände also durchaus sehr ähnlich. Doch Band 2 verwebt mehr Informationen über die Welt der Sinne und deren Sitten und Gesetze in die Handlung. Das gefiel mir sehr gut, das war es, was ich mir erhofft hatte. Die Geschichte entwickelt sich weiter, der Leser erfährt mehr über Lee, die Wächter und ihre Fähigkeiten. Auch für Beschreibungen der Geographie und der Orte nehmen sich die Autorinnen mehr Zeit. So wurde die sinnliche Welt in all ihren fantasievollen Details sehr lebendig vor meinen Augen.

Schreibstil

Je tiefer wir durch das kniehohe Gras zogen, desto dichter wurde das Nebelmeer, das mich in seiner unklaren und verschwommenen Form an meine eigenen Gedanken erinnerte. (Seite 280)

Die Reihe zeichnet bisher der sehr lockere, umgangssprachlich anmutende Ton aus. Manchmal etwas zu direkt für meinen Geschmack, nichtsdestotrotz ließ sich das Buch dadurch entspannt lesen. Schwelgerische Beschreibungen wie im obigen Zitat sind eher selten, stattdessen stehen vielmehr die Dialoge im Vordergrund. Diese sind gekennzeichnet durch Witz, Schlagfertigkeit und triefendem Sarkasmus.

Hinzu kommen die Beschreibungen spezieller Besonderheiten der sinnlichen Welt. Diese sind so wunderbar, dass ich einige hier nennen muss: Berserkerbeere, Schlucht der Schandtaten, Gasthaus der hitzigen Gemüter, Feuerbier, Mondlichtschnaps, Vertrauensshake oder Lavagesöff. Hier spürt man förmlich den Spaß , den die Autorinnen beim Ausdenken von Speisen, Getränken  und Orten hatten.

Charaktere

„Und dein nächster Schritt?“
„Keine Ahnung“, sagte ich und legte ein Bein über das andere. „Zufrieden?“
„Ein wenig.“
„Das genießt du jetzt, oder?“
„Ein wenig.“ (Seite 278)

Lee ist die Protagonistin der Geschichte und damit als Hauptcharakter sehr präsent. Ihre Gedanken und Gefühle führen den Leser durch das Geschehen. Weitere Charaktere kommen bei der Wächterprüfung hinzu, diese bleiben aber eher im Dunkeln und zu vage, um wirklich interessant zu sein. Stattdessen ertappte ich mich immer wieder dabei, Ben regelrecht zu vermissen. Denn es dauert tatsächlich bis zur Mitte des Buches, bis er wieder Teil des Abenteuers wird. (Dieses Warten erinnerte mich stark an die Verfilmung von „Sinn und Sinnlichkeit“ von Jane Austen. Auch hier dauerte es eine gefühlte Ewigkeit, bis Hugh Grant alias Edward wieder auf dem Bildschirm erschien.)

Lee denkt ebenfalls häufig an Ben. Diese Gedanken sind schön in die Handlung eingewoben, ganz natürlich und ungezwungen. So sehr sie sich auch in Band 1 gegenseitig geärgert haben – die Verbindung ist einfach nicht zu leugnen und sie ist auch hier stark, obwohl sie geraume Zeit voneinander getrennt sind.

Kaum treffen beide dann aufeinander, beginnen sie wieder zu streiten und gehen sich gehörig auf den Nerv. Hier wird nahtlos an Band 1 angeknüpft, eine Weiterentwicklung war (noch) nicht zu spüren. Die gewohnten Schlagabtausche waren daher etwas ermüdend, ich hätte mir gewünscht, dass sie etwas anders miteinander umgehen. Doch es kommen ja noch einige Bände. Hier ist noch viel Luft nach oben, die – da bin ich mir sicher – auch genutzt werden wird.

Fazit

Eine humorvolle, fantasievolle und temporeiche Achterbahnfahrt der Abenteuer. Das beschreibt die Reihe von Rose Snow in meinen Augen am besten. Band 2 steht Band 1 in nichts nach und ist eine gelungene Fortsetzung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s