[Montagsfrage #34] Machen Lesespuren im Buch ein Buch für Dich wertvoller oder mindern sie den Wert?

Ich geb’s auf. Ich werde heute einfach nicht mehr richtig wach. Kaffee hat nicht geholfen, Hektik ebensowenig – nicht mal ein Adrenalinschub konnte mich aus dieser bleiernen Müdigkeit heraus katapultieren. Nun denn, bald ist Abend und dann darf ich auch wieder müde sein. Bevor ich vollends eindöse, beantworte ich aber noch die Montagsfrage.

montagsfrage_banner

(c) Buchfresserchen

Die Montagsfrage gibt es wöchentlich von Svenja auf ihrem Blog Buchfresserchen! Mit einem Klick auf das Banner gelangt ihr zu den Regeln. Die heutige Montagsfrage stammt von Shaakai von Bibliophiline und lautet:

Machen Lesespuren im Buch (Annotationen, Unterstreichungen, Besitzvermerke) ein Buch für Dich wertvoller oder mindern sie den Wert?

Bei Lesespuren im Buch denke ich unwillkürlich an den Deutschunterricht früher. Da war es ja Standard, Textstellen im Buch zu unterstrichen und mit Anmerkungen zu versehen. Das hat mir immer viel Freude gemacht, da ich so das Gefühl hatte, ein Buch bis in die tiefsten Tiefen bearbeitet und verstanden zu haben. Manchmal habe ich die Bücher für den Unterricht auch aus der Bücherei ausgeliehen – die trugen dann natürlich meist schon die Spuren anderer Leser. Sehr faszinierend war das meistens und definitiv eine Bereicherung. Die Randnotizen haben mich beinahe ebenso gefesselt wie das Buch selbst.

Bei Büchern, die ich nach der Schulzeit gelesen habe, fehlen mir die Erfahrungen mit Lesespuren. Doch ich glaube, es würde mich auch jetzt nicht allzu sehr stören. Solange der Text noch gut lesbar ist und die Annotationen nicht völlig aus der Luft gegriffen sind, sondern zeigen, dass der Leser sich mit dem Buch auseinandergesetzt hat – warum nicht? Es gibt ja auch entsprechende Aktionen, bei denen ein Buch „auf die Reise geht“ und jeder Leser seine Gedanken notiert und Lieblingsstellen markiert. Das finde ich toll!

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Wie findet ihr Lesespuren?

Advertisements

4 Gedanken zu “[Montagsfrage #34] Machen Lesespuren im Buch ein Buch für Dich wertvoller oder mindern sie den Wert?

  1. Ich habe eigentlich noch keine Erfahrungen mit Lesespuren gemacht…. lediglich auf dem Kindle (welches ich mal ausgeluehen habe) gab es markierte Texstellen die wohl viele Kindle-Leser eines Buches hervirgwhoben haben. Das fand ich eigentlich ganz interessant.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s