[Neuzugänge] Juni 2016 – Marci Lyn Curtis, Jennifer L. Armentrout und mehr

Hoppla, der Juni ist ja schon fast vorbei! Da gerate ich direkt mal in hektisches Planen, denn: Ich sollte so langsam die schönsten Neuerscheinungen für den Juli zusammenstellen. Und der Urlaub rückt näher. Und natürlich wird es höchste Zeit, euch die Neuzugänge in diesem Monat zu zeigen. Voilà:

Dieses bunte Paket stammt von der LitBlog Convention, die ich Anfang Mai besucht habe. Ein Buch der Goodiebag habe ich bereits verschenkt, da es sich um einen Krimi handelte, und ich Krimis einfach überhaupt nicht gerne lese. Diese drei blieben übrig und ich werde sie irgendwann lesen – sie stehen aber nicht ganz oben auf der Prioriätenliste, zumal es sich bei „Ein einziges Geheimnis“ um Band 2 einer Trilogie handelt.

neuzugange jun16_2

Ein einziges Geheimnis
von Simona Ahrnstedt

Alexander de la Grip ist für zwei Dinge bekannt: sein Aussehen und seine Frauengeschichten. Die Medien bezeichnen ihn als „schwedischen Jetset-Prinzen“, doch dass Alexander seine Nächte mit Partys und Sex verbringt, um so der grausamen Leere in seinem Innern zu entkommen, ahnt niemand. Als er auf die toughe Ärztin Isobel Sørensen trifft, weiß er sofort, dass sie seine nächste Eroberung sein wird. Aber auch Isobel verbirgt ein Geheimnis: Ihre Non-Profit-Organisation Medpax steckt in finanziellen Schwierigkeiten, und sie braucht dringend Geld. Geld, das Alexander im Überfluss besitzt … Doch was als Spiel beginnt, wird bitterer Ernst, als Alexander und Isobel erkennen, dass die Menschen nicht immer sind, wie sie auf den ersten Blick erscheinen. Und während die beiden sich immer näher kommen, sind sie gezwungen, alles infrage zu stellen, was sie zu wissen glaubten … (Quelle: Egmont LYX)

♦♦♦

Glück ist, wenn man trotzdem liebt
von Petra Hülsmann

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird „ihr“ Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen – und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen … (Quelle: Bastei Lübbe)

♦♦♦

Zehn Wahrheiten (Storys)
von Miranda July

Zugegeben: Die Menschen in Miranda Julys Geschichten sind sonderbar. Sie haben merkwürdige Obsessionen, verlieben sich möglichst hoffnungslos, wohnen gerne in Luftschlössern, sind einsam und stoßen das Glück von sich, wenn es einmal anklopft. Und doch bringen diese flüchtigen und zugleich sehr diesseitigen Geschichten etwas in uns zum Klingen, das wir zuvor vielleicht geahnt, aber noch nie so deutlich vernommen haben. Kein Wunder also, dass diese Sammlung von sechzehn Storys bei ihrem Erscheinen 2007 in den USA und ein Jahr später in Deutschland als literarische Sensation gefeiert wurde und ihre Autorin auf einen Schlag berühmt machte. Sie wurde dafür mit dem Frank-O’Connor-Preis ausgezeichnet. (Quelle: Kiepenheuer & Witsch)

♦♦♦

Im Juni habe ich außerdem bei einer Twitter-Aktion des Heyne Verlags Glück gehabt und ein Buch + Pralinen gewonnen: „Fünf am Meer“ inklusive Guylian Belgian Chocolates. Lecker. Auch bei Twitter (habe ich schon mal erwähnt, dass Twitter genial ist?) stieß ich auf den Aufruf des Carlsen Verlags, man könne sich als Blogger anmelden. Neulinge in der Bloggersphäre erhalten ein Wunschbuch und ich wählte „Alles, was ich sehe“. Eine kleine Überraschung war die Ankunft von „The problem with forever“, das ich vor Wochen vorbestellt hatte und das schlichtweg vergaß. Nun ist es da, juhu.

neuzugange jun16_1

Alles, was ich sehe
von Marci Lyn Curtis

Maggie hasst ihr neues Leben als Blinde. Sie will keine tapfere Kranke sein, und auf Unterricht von anderen Blinden kann sie gut verzichten. Nach einem missglückten Streich passiert es: Sie kann wieder sehen! Nur einen Ausschnitt der Welt, genauer: einen zehnjährigen Jungen namens Ben. Mit Hilfe des altklugen und hinreißenden Jungen scheint sie einen Teil ihres alten Lebens zurückzubekommen. Und Bens großer Bruder Mason ist Sänger in Maggies Lieblingsband. Und ziemlich attraktiv. Doch er lässt sie abblitzen, weil er denkt, dass Maggie ihre Blindheit vortäuscht – was ja irgendwie stimmt.
Dann kommt heraus, warum sie ausgerechnet Ben sehen kann. (Quelle: Carlsen)

♦♦♦

Fünf am Meer
von Emma Sternberg

Es zieht Linn den Boden unter den Füßen weg, als sie ihren Verlobten in flagranti erwischt. Aber dann erfährt sie, dass sie geerbt hat – und findet sich in einem Haus in den Hamptons wieder, direkt am Meer. Die Bewohner, fünf lebenslustige Senioren, wachsen Linn bald ans Herz, genauso wie die gemeinsamen Granatapfel-Manhattans und die Storys über ihre glamouröse Tante Dorothy. Doch dann taucht dieser attraktive Journalist auf, der noch ein bisschen mehr zu wissen scheint …(Quelle: Random House)

♦♦♦

The problem with forever
von Jennifer L. Armentrout

Growing up, she learned that the best way to survive was to say nothing. And even though it’s been four years since her nightmare ended, she’s beginning to worry that the fear that holds her back will last a lifetime.

Now, after years of homeschooling with loving adoptive parents, Mallory must face a new milestone—spending her senior year at public high school. But of all the terrifying and exhilarating scenarios she’s imagined, there’s one she never dreamed of—that she’d run into Rider Stark, the friend and protector she hasn’t seen since childhood, on her very first day.

It doesn’t take long for Mallory to realize that the connection she shared with Rider never really faded. Yet the deeper their bond grows, the more it becomes apparent that she’s not the only one grappling with lingering scars from the past. And as she watches Rider’s life spiral out of control, Mallory must make a choice between staying silent and speaking out—for the people she loves, the life she wants, and the truths that need to be heard. (Quelle: Ink Slinger)

♦♦♦

Wer kennt was? Verlinkt mir gerne eure Rezensionen in den Kommentaren, denn ich bin neugierig auf eure Meinung 🙂

Merken

Advertisements

5 Gedanken zu “[Neuzugänge] Juni 2016 – Marci Lyn Curtis, Jennifer L. Armentrout und mehr

  1. „Glück ist wenn man trotzdem liebt“ sieht man ja wirklich gefühlt überall :’D.
    Gelesen habe ich noch keines der genannten Bücher – aber bei „Alles was ich sehe“ und eben auch bei „Glück ist wenn man trotzdem liebt“ habt ich mir schon überlegt die Bücher zu kaufen.

    Gefällt 1 Person

  2. Tolle Bücher hast du da 🙂 Ich bin mal gespannt auf „Alles was ich sehe“. Habe es gestern auch über den Carlsen Verlag per Post bekommen, obwohl laut E-Mail kein Rezensionsexemplar mehr an neue Blogger versendet werden kann. Hab mich tierisch gefreut. Ich finde, der Klappentext liest sich ziemlich interessant oder? 😉
    „The problem with forever“ ist mir jetzt auch schon ein paar Mal aufgefallen. Aber erst mal muss der SuB kleiner werden 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s