[Montagsfrage #36] Liest du Leseproben?

Ist denn nicht Montag? Ganz überrascht war ich heute früh nach dem Aufstehen, als ich nicht direkt schon die ersten Antworten auf die allwöchentliche Montagsfrage sah. Doch nun, passend zum Feierabend, ist sie da 🙂

montagsfrage_banner

(c) Buchfresserchen

Die Montagsfrage gibt es wöchentlich von Svenja auf ihrem Blog Buchfresserchen! Mit einem Klick auf das Banner gelangt ihr zu den Regeln. Die heutige Montagsfrage lautet:

Liest du auch Leseproben, um zu entscheiden, ob du ein Buch liest oder entscheiden nur Titel und Klappentext?

Ich gehöre nicht zu den eifrigsten Lesern von Leseproben. Online lese ich sie meist gar nicht und auch, wenn ich sie gedruckt vor mir liegen habe, fehlt es meist an Motivation. Dabei nehme ich sie immer gerne mit, wenn ich sie sehe. Ich finde sie schön und für viele sicherlich nützlich. Nur mit dem tatsächlich lesen – damit hapert es. Denn neben der Motivation fehlt es meist auch schlicht an Zeit. Neben dem Lesen von Büchern, dem Stöbern nach Neuerscheinungen und dem normalen Alltag schaffe ich das einfach nicht. Da lese ich das Buch doch lieber direkt, wenn es mich neugierig macht.

Meine Kaufentscheidung beeinflussen Leseproben also nicht. Ich orientiere mich am Cover, dem Klappentext und Titel sowie dem Autor und kann dann ziemlich gut einschätzen, ob ich ein Buch lesen möchte oder nicht.

Hat euch eine Leseprobe schon mal bei der Kaufentscheidung geholfen? Oder lest ihr sie wie ich auch eher weniger?

Advertisements

5 Gedanken zu “[Montagsfrage #36] Liest du Leseproben?

  1. Ich liebe Leseproben, weil sie klein und praktisch sind 🙂 Im Bericht zur BuchBerlin habe ich sämtliche Bücher und Leseproben aufgelistet und notiert, ob ich sie kaufen will – das war sehr praktisch! Bei Amazon gewöhne ich mir das an, weil es wirklich einfach ist. Bei Büchern, bei denen die Struktur nicht wichtig ist, sondern der Schreibstil, geht das ganz gut .-)

    Gefällt 1 Person

  2. Ich glaube dafür lese ich zu wenig. Ich hab schon mal eine Leseprobe über amazon für meinen kindle geladen und gelesen, aber die Bücher die ich normalerweise lese, bekomme ich in der Regel über Empfehlungen. Sei es Empfehlungen aus dem Internet oder von Freunden.

    Gefällt 1 Person

  3. Huhu,

    also ich lese Leseproben vor allem dann, wenn ich mir ein E-Book kaufen möchte. Auf Amazon kann man sich ja eine kostenlose Leseprobe auf seinen Kindle schicken lassen. Das nehme ich ganz gerne in Anspruch. Gedruckte Leseproben lese ich auch seltener, auch wenn ich sie gerne sammle und sehr toll finde … Aber es fehlt dann doch meist die Zeit, sie auch wirklich zu lesen.

    Ganz liebe Grüße,
    Myna
    von http://www.myna-kaltschnee.com

    Gefällt 1 Person

    • Hey na,
      ach stimmt, digital ist das natürlich schon ein bisschen was anderes 🙂 Dann liest man das Buch ja quasi direkt weiter. Da könnte ich es mir auch eher vorstellen – allerdings lese ich keine eBooks 😉
      Liebe Grüße,
      Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s