[Montagsfrage #59] Planst Du Deine Blog-Beiträge?

montagsfrage_banner

(c) Buchfresserchen

Die Montagsfrage gibt es wöchentlich von Svenja auf ihrem Blog Buchfresserchen! Mit einem Klick auf das Banner gelangt ihr zu den Regeln.

Diese Woche wird für mich sehr kurz sein, da ich für eine Arbeitsveranstaltung nach München reisen werde. Vier Stunden Bahnfahrt! Ich freue mich jetzt schon darauf, diese Zeit lesend zu verbringen. Außerdem werde ich eine Rezension zu „Kuss der Lüge“ vorbereiten, die ihr allerdings erst im Februar, am Erscheinungstag des Buches, zu lesen bekommt. Bevor ich mich an meine Packliste mache, beantworte ich aber die heutige Montagsfrage, sie lautet:

Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?

Ich bewundere alle Blogger, die ihre Beiträge Wochen im Voraus planen können! Genauer gesagt bewundere ich es, dass sie tatsächlich mehrere Beiträge an einem Tag schreiben können. Das ginge bei mir niemals, da mir einfach die Zeit fehlt. Andererseits brauche ich auch keinen richtigen „Plan“, da die Bücher mir vorgeben, was ich wann zu schreiben habe. Bin ich mit einem Buch durch, beginne ich direkt mit der Rezension und beginne parallel im nächsten Buch zu lesen. Darüber hinaus steht ein Mal in der Woche die Montagsfrage auf der Agenda.

Aus diesen beiden Konstanten hat sich inzwischen ein recht guter Rhythmus ergeben, so dass ich Montags die Montagsfrage und zumeist Donnerstags eine Rezension veröffentliche. Voraus plane ich diese allerdings nie, so dass es auch mal zu „Flauten“ kommen kann, wenn ich – wie im Fall von „Der Kuss der Lügen“ – eine Rezension noch nicht veröffentlichen darf.

Wie haltet ihr das? Gehört ihr zu den Planern oder den Spontanen?

Advertisements

11 Gedanken zu “[Montagsfrage #59] Planst Du Deine Blog-Beiträge?

  1. Hallo liebe Anna,
    gerade aus Zeitmangel versuche ich meine Beiträge zu planen. Zumindest ein wenig. Allerdings macht es mir auch nichts aus, wenn es auf dem Blog mal etwas ruhiger wird. Das Bloggen ist schließlich nur mein Hobby und das Leben geht immer vor.

    Ganz liebe Grüße
    Maike

    Gefällt mir

  2. Hallo😊
    Also ich muss ja sagen, dass ich mir immer am Monatsanfang eine Liste erstellt, wann ich welche Beiträge hochlade, was nicht heißt, dass ich sie vorschreibe😜
    Liebst, Marie🎀

    Gefällt mir

  3. Liebe Anna,

    ganz sooool viel Blogerfahrung hab ich ja nun noch nicht sammeln können, aber wenn ich beginnen würde, meine Beiträge akribisch zu planen, müsste ich meinen Blog ernsthaft in Frage stellen.

    Ich habe ihn in erster Linie begonnen, um einen Ausgleich zum stressigen und zahlenlastigen Beruf zu schaffen. Ein „Redaktionsplan“ wäre da eher kontraproduktiv. Zumindest für mich!

    Also warte ich schön ab, bis mich ein Buch zum Beschreiben anregt, ich in der richtigen Stimmung bin und dann setz mich dran 🙂

    LG
    Stefan

    Gefällt 1 Person

    • Hey Stefan,
      dank dir für deinen Besuch 🙂 Deine Antwort ist mir sehr sympathisch, auch mich würde es zu stark unter Druck setzen, nach Termin und Plan zu bloggen. Neben Arbeit (auch zahlenlastig :)) und Familie soll es immerhin ein angenehmes Hobby sein. Klar stecke ich äußerst gerne Energie rein, aber Stress? Nein, danke.
      Jetzt mag ich deinen Blog besuchen 🙂

      Liebe Grüße,
      Anna

      Gefällt mir

  4. Lange Bahnfahrten mag ich auch gern, weil ich die Zeit zum Lesen nutze. Mir glaubt auch nie jemand, dass mir das Pendeln zur Uni nichts ausmacht. Es kommt immer darauf an, wie man die Zeit nutzt 🙂
    Bei mir ist es mit dem bloggen eher andersrum: An Zeit mangelt es mir nicht, aber oft an Themen und Ideen. Wenn ich genug Beiträge habe, die geschrieben werden wollen, schreibe ich wirklich gerne mehrere an einem Tag, meistens dann natürlich am Wochenende. Ich muss aber auch sagen, dass ich nicht zu den Bloggern gehöre, die stundenlang und über mehrere Tage an einem Beitrag feilen, bis er perfekt ist, sondern schreibe einfach drauflos und ändere danach meistens auch nicht mehr viel – abgesehen von Fehlern natürlich.

    Gefällt 1 Person

    • Pendeln hat durchaus gute Seiten, auf jeden Fall 🙂 Fahre selbst fast eine Stunde ins Büro und kann in der Zeit immer viel lesen, das genieße ich.
      Interessant, dass es bei dir andersherum ist! Das kann ich bei mir gar nicht beurteilen, da ich einfach froh bin, wenn ich die Rezensionen schaffe. Würde ich Themen darüber hinaus finden…? Eine sehr interessante Frage. Danke dir für deine Antwort hier 🙂

      Liebe Grüße,
      Anna

      P.S.: Ich feile auch nicht ewig an einem Beitrag 😉 An einem Tag wird er geschrieben und am nächsten korrigiert und ausgebessert, das war’s.

      Gefällt mir

  5. Hallo, Anna!
    Na, dann wünsche ich dir eine gute Fahrt und viel Spaß in München. Vielleicht hast du Zeit den Marienplatz zu besuchen. Die haben dort einen riiiiiiiesigen Hugendubel und im Café Glockenspiel haben sie eine Wahnsinns-Aussicht und echt großartiges Frühstück. 😉
    Das mit dem Planen bekomme ich auch nicht so hin. Ich bin immer schon froh, wenn ich es auf zwei Beiträge die Woche schaffe, aber die schreibe ich spontan und plane sie nicht. Wo nehmen die Leute nur immer die ganzen Ideen her? 🙂
    LG, m

    Gefällt 1 Person

    • Hallo m,
      dankeschön 🙂 Du kannst mir aber doch nicht so tolle Tipps nennen, wo ich doch gar keine Zeit haben werde, irgendwohin zu gehen!! 😀 😉 Wir haben leider straffes Programm von früh bis spät abends… da hat kein Hugendubel oder Café mehr auf (schnief).
      Zwei Beiträge die Woche finde ich super, das schaffe ich auch meist. Ich finde es auch als Leser angenehm, wenn ich andere Blogs besuche. Je öfter ich die Info kriege, dass ein neuer Beitrag online ist, desto weniger reizt es mich, ihn zu lesen. Lieber etwas seltener und ich freue mich darauf, wieder was Neues von der Bloggerin/dem Blogger zu lesen 🙂
      Ich frage mich manchmal auch, wo die Leute ihre Ideen hernehmen, geschweige denn die Zeit. Ich sitze so ja schon drei-vier Abende am Laptop… Aber gut, Hut ab vor denen, die es schaffen, Blogpläne einzuhalten etc. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anna

      Gefällt 1 Person

      • Der Hugendubel am Marienplatz wird leider zur Zeit umgebaut/renoviert. Deswegen ist er zu 😦 aber ich bin eh immer in dem am Stachus, weil der eine bessere Auswahl hat ^^
        Aber das Café Glockenspiel ist echt toll – vor allem im Sommer!

        Gefällt 1 Person

      • Hallo, Anna!
        Oh, das tut mir leid. Ich dachte, wenn es ein mehrtätiges Event ist, geben die euch vielleicht irgendwann zwei-drei Stunden Pause, bevor eure Gehirne explodieren. 🙂 Naja, vielleicht kommst du ja irgendwann mal dazu.
        Ich wünsch dir auf jeden Fall eine gute Reise. 🙂
        Da ich nicht vielen Leuten folge, hält sich das mit der Beitragsüberflutung allerdings in Grenzen. 🙂
        LG, m

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s