[Rezension] Zurück ins Leben geliebt von Colleen Hoover

Colleen Hoover muss eine wahre Produktionsmaschine sein. Insgesamt dreizehn Romane schrieb sie in den vergangenen sechs Jahren, eines davon eine Zusammenarbeit mit Tarryn Fisher. Ihre Genres sind Young und New Adult, und ja, sie bedient in vielerlei Hinsicht gängige Klischees. Dennoch lese ich ihre Bücher gerne, da meist irgendetwas Besonderes in ihnen steckt, und sie ein gutes Gefühl für authentische Charaktere hat. So auch bei „Zurück ins Leben geliebt“, ein Geschenk vom Weihnachtswichteln, dessen Klappentext förmlich nach „Klischee“ schreit. Ob drinsteckt war draufsteht, erfahrt ihr in meiner Rezension.

hoover_zuruck-ins-leben-geliebt

Zurück ins Leben geliebt

Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …

hoover_zurück ins leben geliebt

Verlag und Copyright: dtv Verlag
Preis:
 12.95 Euro
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-423-74021-0

Erschienen: 22. Juli 2016
Zur Verlagswebseite

„Miles ist überall.
So ist das, wenn es einen instinktiv zu jemandem hinzieht. Vorher war derjenige nirgends und dann auf einmal ist er in allem, ob man es will oder nicht.“ (Seite 69)

Ach ja, da haben wir ihn wieder, den Mann, der schwer zu haben ist, der immer ernst schaut, irgendwie traurig ist und natürlich abweisend auf die Protagonistin reagiert. Diesen Mann kennen wir gut, nicht wahr? Manchmal heißt er Daemon, manchmal heißt er Edward, aber immer verbirgt er ein Geheimnis und möchte die Protagonistin möglichst weit weg wissen. Aber psst, eigentlich mag er sie ja doch ganz gerne, vielleicht ist er gar gerade dabei, sich in sie zu verlieben?

Überspitzt formuliert geht es in „Zurück ins Leben geliebt“ um nichts anderes.  Ein Junge trifft ein Mädchen, sie können / dürfen / wollen nicht zusammen sein, verspüren aber eine nie dagewesene Anziehungskraft, der sie sich einfach nicht entziehen können. Es ist der Reiz der verbotenen oder auch der unmöglichen Liebe, mit dem die Autorin immer aufs Neue in ihren Büchern spielt. Hinzu kommt, typisch für das Genre, ein starker Fokus auf Sex. Da verwundert es eher nicht, dass sich Tate und Miles nach kürzester Zeit einigen, eine rein sexuelle „Beziehung“ zu führen. So weit ist die Geschichte erstmal ziemlich banal und nicht sonderlich lesenswert.

Und jetzt kommt das große Aber: Colleen Hoover hat ein Händchen für Charaktere und deren Schicksal, sie transportiert Gefühle erstaunlich gut. Zudem verwebt sie in jedem ihrer Romane ein neues Schicksal, lässt ihre Charaktere andere und durchaus ernste Lebenskrisen erfahren und meistern. Das ist es, wodurch sich ihre Romane in meinen Augen von der Masse abheben. Die Charaktere erleben keine 08/15 Probleme, sondern haben es mit „erwachsenen“ Schwierigkeiten und schweren Verlusten zu tun, den Vater, die Mutter, beide Eltern. Das Schicksal, das Miles in „Zurück ins Leben geliebt“ erleidet, hat mich als Mutter besonders mitgenommen und mitleiden lassen. Dieses Schicksal ist es aber auch, das seine Handlungen nachvollziehbar werden lässt.

Ich konnte mich dem Sog von „Zurück ins Leben geliebt“ nicht entziehen. Ich schlingerte auf den Emotionen ebenso wie Miles und Tate. Hin und wieder wurde die Liebe zu sehr aufgeplustert, aufgeblasen, doch meistens blieben die Gefühle in einem ertragbaren Rahmen. Etwas gestört hat mich der starke Fokus auf den Sex. Dabei meine ich nicht die Szenen an sich, sondern die Art, in der Sex eine Art Heilung und emotionale Annäherung verspricht. Das ginge sicherlich auch mal mit einem guten Gespräch, doch wo denke ich hin, dann wäre das Buch kein New Adult Roman mehr.

Schreibstil


Wer schon einmal ein Buch von Colleen Hoover gelesen hat, der weiß, wie flüssig sie sich lesen lassen. Ihr Stil ist entspannt, humorvoll und sehr, sehr emotional. Sie achtet auf die Kleinigkeiten, beschreibt aus Tates Perspektive feine Bewegungen, kurze Blicke. Wie gesagt führt das stellenweise zu einem „too much“, doch im Ganzen ermöglichten es diese Beobachtungen mir, mittendrin zu sein.

Ein Stilmittel hat mir in „Zurück ins Leben geliebt“ besonders gut gefallen. In kurzen Sequenzen blicken wir auf Miles‘ Vergangenheit zurück, von ihm erzählt, der Text zentriert, so dass es wie ein Gedicht wirkt. Poetisch sind auch die Worte, mit denen Miles von schönen und schrecklichen Erinnerungen spricht. Diese Passagen symbolisieren sein Glück und seine Fähigkeit zu lieben.

Charaktere

„Mit Miles bin ich nicht mehr Tate. Ich bin geschmolzen. Und etwas, das  geschmolzen ist, kann nicht stehen, gehen oder rennen, es kann nur fließen. Und genau das ist es, was ich will.
Mit ihm zusammen dahinfließen.“ (Seite 100)


Wie bereits gesagt, sind die Charaktere von Colleen Hoover immer sehr gut ausgearbeitet. Das gilt vor allem für Tate und Miles, die beiden Protagonisten im Buch, die vor meinen Augen lebendig wurden. Tate, eine Studentin, die an ihren Wochenenden im Krankenhaus arbeitet, gefiel mir sehr gut. Ihre feine Beobachtungsgabe, ihre Hingabe und ihre Zweifel, all dies machte sie zu einem angenehmen Charakter.

Gleiches gilt für Miles, wobei mich das allerdings nicht überraschte. Alle männlichen Charaktere von Hoover sind von der Sorte aufmerksamer, gefühlvoller, stiller und leidenschaftlicher Typ. Als Leser ist es auch eine wichtige Voraussetzung, Miles zu mögen, andernfalls hätte mir das Buch nicht gefallen. Überrascht haben mich hingegen Miles‘ Erlebnisse in der Vergangenheit, die mich fix und fertig zurückließen. Zusammen funktionieren Miles und Tate gut, ganz viel Harmonie zwischen den Seiten.

Fazit


Die Lösung für alles ist eine Bettgeschichte – das wäre dann auch schon mein einziger Kritikpunkt an „Zurück ins Leben geliebt“. Und natürlich ist es kein Buch der hohen Ansprüche. Darüber hinaus ist die Geschichte so gefühlvoll und ausdrucksvoll, wie ich es von Colleen Hoover gewöhnt bin. Ein Buch für alle Hoover-Fans und Leser, die in einer schönen Liebesgeschichte versinken möchten. Ein Buch, wie ein köstliches Stück Schokolade.

♥ ♥ ♥ ♥ 

Über Colleen Hoover


Colleen Hoover stand mit ihrem Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt Colleen Hoover weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

Rezensionen anderer Blogger


Romane von Colleen Hoover auf Buchstabenträumerei


Advertisements

10 Gedanken zu “[Rezension] Zurück ins Leben geliebt von Colleen Hoover

  1. Pingback: Montagsfrage | Meine Buchhighlights Q1 2017 | Buchstabenträumerei – Buchblog

  2. Pingback: [Rezension] Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover | Buchstabenträumerei

  3. Hallo liebe Anna,
    Ich hatte damals ein wenig Angst „Zurück ins Leben geliebt“ zu lesen, weil die Meinungen doch sehr auseinander gingen. Die einen waren begeistert, andere empfanden das Buch hingegen als sehr enttäuschend und nicht Hoover-typisch und ich hatte die Befürchtung, dass es mir genauso ergehen könnte. Zum Glück ist der Worst-Case nicht eingetreten, denn obwohl die Geschichte mit ihrem Fokus auf Sex etwas anders war, fand ich sie sehr gut und ich konnte sie nur schwer aus der Hand legen.

    Übrigens hat es mich wirklich überhaupt nicht gestört, dass Sex so im Mittelpunkt stand und einen Lösungsstatus einnahm. Im Gegenteil, ich fand es ganz interessant – zumal pure Sexbeziehungen heutzutage nichts Ungewöhnliches mehr sind. Ich bin gespannt, was mich in dem neuen Hoover erwartet. 😊

    Ganz liebe Grüße
    Maike

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s