Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken von John Green | Rezension

Jugendbuch voller Schmerz, Zweifel, Verzweiflung, Liebe und Freundschaft.

Bisher hatte sich jedes Buch von John Green einen Weg in mein Herz gebahnt. Allen voran „Eine wie Alaska“ und „Will & Will“, das in Zusammenarbeit mit David Levithan entstand. Ich mag Greens frischen und authentischen Schreibstil, voller Sensibilität, Feingefühl und Humor. „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ ist sein neuestes Werk und wurde von mir sehnlichst erwartet. Ein herzliches Dankeschön daher an dieser Stelle an die Hanser Literaturverlage, von denen ich das Buch erhielt. Meine Meinung ist davon selbstverständlich unbeeinflusst.

green-schlaft-gut-ihr-fiesen-gedanken-1

Bevor ihr euch angesichts des Bildes wundert: Ich habe mich bei dem Wendecover der limitierten Erstausgabe für die andere Variante entschieden, denn mir gefiel diese hier besser. Ich mag die warmen Farben und ich mag, dass die Protagonistin und das Boot zu sehen sind, die Sterne und die Gedankenspirale, die einer Galaxie ähnelt. Denn darum geht es in „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ – um die 16-jährige Aza, die ihren eigenen Gedanken nicht entfliehen kann, die unter einer Angst- und Zwangsstörung leidet und davon immer wieder übermannt wird. John Green, der ebenfalls mit einer Angststörung lebt, hat mit seinem neuen Buch ein Werk geschrieben, das für mich geradezu schmerzhaft zu lesen war.

Denn der Autor schildert präzise das Leiden von Aza und ihren Zwang, sich selbst zu verletzten. Sie muss spüren, dass sie wirklich da ist. Ich war als Leser permanent in ihrem Kopf, war mit ihr gefangen, ich konnte ihre Zweifel, ihre Ängste und ihren Ekel sehr gut nachempfinden. Das liegt maßgeblich an den präzisen Beschreibungen, die nichts umschiffen, sondern knallhart auf das Wesentliche zusteuern. Trotzdem ist „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ nicht pures Leiden, sondern gleichermaßen eine Geschichte voller Humor, über das Leben, die Freundschaft und die Liebe.

Und so fiel ich immer tiefer in die sich um sich selbst drehende Gedankenspirale, bis ich ganz aus der Cafeteria der White River High verschwand und an einem abstrakten Ort landete, den nur richtig verrückte Leute besuchen dürfen. (Seite 11)

green-schlaft-gut-ihr-fiesen-gedanken-2

Es ist auch eine Detektivgeschichte, denn der Vater von Aza’s Freund Davis verschwindet spurlos. Doch was laut Klappentext eine wichtige Rahmenhandlung zu sein scheint, zerfällt zu wenig mehr als einer Randnotiz. Natürlich erklärt das Verschwinden vieles im Verhalten seines Sohnes Davis. Allerdings wird mir diese Nebenhandlung nicht stringent genug verfolgt. Stellenweise wird die Suche erwähnt, doch es geschieht kaum etwas, um Davis‘ Vater tatsächlich zu finden. Warum sie also überhaupt einbauen? Gestört hat es mich jedoch nicht wirklich, denn der Fokus liegt auf Aza und ihren Schwierigkeiten.

Ihr Charakter macht es dem Leser nicht einfach sie zu mögen. Sie ist sehr auf sich fokussiert, launisch und deprimierend. Allerdings passt das zu ihrer Störung, es ist ein Ausdruck ihres Unvermögens, in gewissen Momenten rational zu denken. Sehr gelungen fand ich ihre Entwicklung, denn hier folgt John Green nicht gängigen Klischees. In vielerlei anderer Hinsicht bietet „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ wenige Überraschungen – was es aber nicht unbedingt schlechter macht. In Daisy findet der Leser den aufgekratzten und frechen Sidekick der Protagonistin, die ihr zur Seite steht. In Davis findet man den Jungen, in den sich die Protagonistin verliebt, der aber auch seine eigenen Probleme hat.

Bitte lass mich hier raus. Wer immer mich erfunden hat, lass mich hier raus. Alles, um hier rauszukommen.
Aber ich kam nicht raus. (Seite 109)

Was das neue Buch von John Green für mich nichtsdestotrotz lesenswert macht, ist das Thema. Haben wir nicht alle manchmal irrationale Ängste? Wie ist es, wenn wir diese Gedanken nicht mehr abschalten können? Es war eine Herausforderung, die ganze Zeit in Aza’s Gedankenspirale gefangen zu sein, doch ihre tief verwurzelten Ängste zu verstehen war gleichermaßen faszinierend und das hat mich emotional mitgerissen.

Fazit

„Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ von John Green ist ein tiefsinniges Jugendbuch, das sich mit dem Thema Angststörung auseinandersetzt. Es beinhaltet viele klassische Elemente, die Lesern von Jugendbüchern vertraut sind, schafft es aber auch zu überraschen. Das Schicksal von Aza ist berührend, die Themen Freundschaft und Liebe werden wunderbar lebensnah geschildert. Von mir eine Leseempfehlung für alle, die Jugendbücher gerne lesen.

♥ ♥ ♥ ♥|

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

green-schlaft-gut-ihr-fiesen-gedankenDie 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Sie versucht Mut zu beweisen und überwindet durch Daisy nicht nur kleine Hindernisse, sondern auch große Gegensätze, die sie von anderen Menschen trennen. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht.

– Werbung –

Verlag (Copyright): Hanser Literaturverlage
Preis:
 20.00 Euro
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-446-25903-4
Erschienen: 10. November 2017
Zur Verlagswebseite

Über John Green


John Green, 1977 geboren, erlangte bereits mit seinem Debüt Eine wie Alaska (2007) Kultstatus unter jugendlichen Lesern. Das Buch wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. war es für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Darauf folgten die JugendromaneDie erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen) (2008) und Margos Spuren (2010), ebenfalls nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis und ausgezeichnet mit der Corine. Greens Jugendroman Das Schicksal ist ein mieser Verräter (2012) ist ein weltweiter Bestseller, der in 56 Sprachen übersetzt und verfilmt wurde. Auch in Deutschland stand der Titel über ein Jahr auf der Spiegel-Bestsellerliste, wurde u.a. mit dem Buxtehuder Bullen und dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 (Preis der Jugendjury) ausgezeichnet. Im November 2017 erscheint Greens neuester Jugendroman in Deutschland Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken. Mit seinem Bruder Hank betreibt John Green einen der weltweit erfolgreichsten Video-Blogs, die Vlogbrothers. Über 5 Millionen Leser folgen ihm auf Twitter. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Indianapolis.

Stimmen anderer Blogger


4 Gedanken zu “Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken von John Green | Rezension

  1. Hey Anna,
    ich glaube, deine Rezension spiegelt meine Meinung ganz gut wieder. Ganz sicher bin ich aber nicht. Es ist komisch mit dem Buch, ich wollte auch eine Rezension schreiben, aber irgendwie fehlen mir die Worte. Ich kann mich über dieses Buch einfach nicht äußern, weil ich es nicht ausdrücken kann. Vielleicht ist das eine ganz eigene Art von Kompliment an das Buch; ich weiß es nicht!
    Liebe Grüße,
    Katharina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Katharina,

      ich kann so gut nachempfinden, was du meinst! Mir fehlten auch stellenweise sehr die Worte. Am meisten verfolgt mich dieses Gefühl: es ist gut, aber es hätte noch so viel mehr sein können. Diese Ahnung, was alles darin steckt, aber nicht in Worte gefasst wurde, macht es vielleicht schwer, wirklich etwas darüber zu sagen.

      Liebe Grüße,
      Anna

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s