A Torch Against the Night (Band 2) von Sabaa Tahir | Rezension

Über Band 1, „An Ember in the Ashes“ schrieb ich, dass es ein ein spannungsreicher und emotionsgeladener Reihenauftakt mit komplexer Handlung gewesen sei. „A Torch Against the Night“ knüpft genau hier an und Sabaa Tahir holt sogar noch einmal mehr aus der Geschichte heraus. Es wird härter, düsterer, aufwühlender und zermürbender. Denn Elias und Laia sind zwar aus Blackcliff entkommen, doch die Flucht ist kein leichtes Unterfangen. Erst ist ihnen Keris Veturius auf den Fersen, später niemand Geringerer als Helene. Beide lassen Elias nicht kampflos gehen – die eine treibt purer Hass an, die andere der Glaube an das Empire. Doch geht es wirklich darum, Elias zu fassen? Oder darum, Darin aus Kauf zu befreien, um den Scholars eine Waffe gegen die Martials zu geben? Oder geht es um etwas ganz anderes, etwas, das weder Elias und Laia, noch Helene bislang begreifen können?

Eins wurde mir ziemlich schnell klar: Nichts ist so, wie es in Band 1 auf den ersten Blick erschien. Keine Figur hat seine feste „Rolle“, die es zu ausfüllen gilt, kein Pfad ist in Stein gemeißelt. Alles unterliegt überraschenden Veränderungen in „A Torch Against the Night“. Dies bekommen sowohl Laia, Elias und Helene zu spüren.

Laias einziges Ziel ist es, ihren Bruder aus Kauf zu befreien. Unterwegs entdeckt sie jedoch eine seltsame Fähigkeit an sich und sie wird von Gewissensbissen und Zweifeln verfolgt. Ist ihre Mission wirklich alle Risiken wert, die ihre BegleiterInnen auf sich nehmen? Trifft sie die richtigen Entscheidungen? Sie kämpft in diesem Band sehr mit sich und die Last der Verantwortung liegt schwer auf ihren Schultern. Gleichzeitig fühlt sie sich hin- und hergerissen zwischen Elias und Keenan. Elias hingegen muss sich mit den Folgen einer Verletzung auseinandersetzen und stellt das Wohl anderer wie immer über sein eigenes. Doch letztendlich erwartet ihn ein völlig anderes Schicksal. Helene wiederum hat es in Band 2, wie ich finde, am schwersten getroffen. Nach einem schrecklichen Verhör beauftragt Marcus sie damit, Elias zu finden und nach Blackcliff zurückzubringen. Wie wird sich Helene entscheiden? Wird sie Elias verschonen und ihr Leben und das ihrer Familie aufs Spiel setzen? Oder wird sie ihre Gefühle für Elias verbergen und ihn gnadenlos jagen?

Wie man sieht, es passiert so einiges. Und das ist längst nicht alles, denn es zeichnet sich ab, dass viel größere Mächte am Werk sind, die Elias, Laia, Helene und auch Darin anscheinend lediglich als Spielfiguren auf ihrem Schachfeld benutzen.

Schwer zu schaffen machten mir persönlich die zahlreichen gewalttätigen Szenen. Beinhaltete Band 1 bereits Szenen, bei denen ich schlucken musste, steigert Tahir dies in „A Torch Against the Night“. Die Figuren werden gefoltert und emotional erpresst. Teilweise ging mir dies zu sehr an die Substanz, diese Szenen waren nicht leicht zu ertragen. Ich litt mit Elias und Laia und ganz besonders mit Helene. Doch auch die Nebenfiguren machten mir das Herz schwer. Das Leiden der Scholars nimmt ganz neue Ausmaße an, das Leben von Helenes Familie hängt von Marcus Willkür ab. Und dann gibt es noch Tas, einen jungen Scholar, der in Kauf lebt und trotz allem, was er durchmacht, so unglaublich mutig ist. Seine Figur stach für mich besonders heraus.

„Most people,“ Cain says, „are nothing but glimmers in the great darkness of time. But you, Helene Aquilla, are no swift-burning spark. You are a torch against the night – if you dare to let yourself burn.“

A Torch Against the Night, S. 267

Alle gemeinsam müssen in diesem 2. Band Wagnisse eingehen. Sie müssen sich trauen, wie eine Fackel in der Nacht zu brennen, um die an sie gestellten Herausforderungen zu meistern. Dabei lernen sie vieles über sich selbst und wachsen über sich hinaus. Diese Entwicklung der Figuren fand ich nachvollziehbar und enorm wichtig. Waren ihre Ziele anfangs noch verhältnismäßig klein, sind sie nun monumental – eine beträchtliche Bereicherung für die Geschichte.

Getragen wird die Geschichte von Sabaa Tahirs bildhaften und gefühlvollen Schreibstil. Dadurch werden die Figuren greifbar und die Landschaft abseits von Serra und Blackcliff wird zum Leben erweckt. Und wie es eine Reihe verlangt, endet Band 2 natürlich mit einem Cliffhanger. Nervenaufreibende Entwicklungen und unerwartete Erkenntnisse machen extrem Lust auf die Fortsetzung. Ich freue mich schon jetzt auf „A Reaper at the Gates“.

Als ich davon ausging, „An Ember in the Ashes“ könne nicht mehr spannender werden, hat mich die Fortsetzung eines Besseren belehrt. „A Torch Against the Night“ von Sabaa ist düsterer, finsterer, gewaltiger und strotzt nur so vor unerwarteten Wendungen. Die Figuren, allen voran Helene, offenbaren ihre Ängste, Sorgen und Gefühle, aber auch ihre Stärken treten immer mehr in den Vordergrund. Ich war vollkommen gebannt und kann nun wiederum kaum glauben, dass dies in Band 3 noch in irgendeiner Weise übertroffen werden kann! (Aber so wird es wohl sein…;))


Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht (Band 2)

Ich habe die englische Ausgabe gelesen, beziehe ich mich in diesen Angaben jedoch auf die deutsche Ausgabe.

Copyright: Eichborn Verlag

Verlag: One Verlag
Preis: 18.00 Euro
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-8466-0038-2
Erscheinungstermin: 11. November 2016

Klappentext: Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Widerstand gegen das Imperium geeint. Nachdem Elias vor seiner Hinrichtung fliehen konnte, haben sie Schwarzkliff durch unterirdische Tunnel verlassen. Laias Bruder muss aus dem Gefängnis befreit werden – doch die Reise dorthin ist lang und unwegsam. Und ihre Feinde sind ihnen dicht auf den Fersen. Gleichzeitig spüren beide: Da ist immer noch dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment an zueinander hingezogen hat…

Autor*in: Sabaa Tahir war Redakteurin bei der Washington Post. Berichte über den Nahen Osten beschäftigten sie und führten schließlich dazu, dass sie ihren ersten Roman schrieb. Sie wollte eine Geschichte erzählen, die die Gewalt in unserer Welt abbildet. Sie wollte aber auch Figuren erschaffen, die in dieser Welt Hoffnung finden. Die nach Freiheit suchen und sich für die Liebe entscheiden, egal gegen welche Widerstände. Aus diesem Impuls heraus entstand ihr erster Roman, Elias & Laia. Die Herrschaft der Masken. 

Übersetzer*in: Barbara Imgrund



Weitere Stimmen zum Buch

Lisa von Prettytigers Bücherregal | Hanna von Buchsichten | Damaris von Damaris liest | Inga von sharon.baker liest…

2 Gedanken zu “A Torch Against the Night (Band 2) von Sabaa Tahir | Rezension

  1. Liebe Anna!

    Ich muss sagen, ich mochte sowohl Band 1, als auch Band 2 damals so gerne…habe mir kürzlich den dritten Teil gekauft, allerdings weiß ich überhaupt nicht mehr, was passiert ist haha. Der Klassiker!
    Aber ich hoffe wirklich, dass ich die Elias & Laia Reihe im nächsten Jahr fortsetzen kann 🙂

    Danke für die schöne Rezension und frohe Weihnachten! (Falls mein erster Kommentar tatsächlich nicht gesendet wurde, hatte da ein Verbindungsproblem :D)
    Alles Liebe,
    Emily

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Emily,

      oh mann, seitdem ich per Handy nicht mehr auf den Blog zugreife, gehen mir echt manchmal Kommentare unter. Bitte entschuldige vielmals! Und danke für deinen Kommentar 🙂

      Inzwischen habe ich Band 3 und 4 hier stehen (Weihnachten sei Dank :D) und ich freue mich schon sehr drauf. Ich kann aber sehr gut verstehen, dass die Handlung nach einer langen Pause in Vergessenheit gerät – geht mir meist genauso. Und in der Reihe passiert auch noch so viel! Aber du kommst bestimmt rasch wieder rein und liebst die Geschichte dann genauso wie zuvor 🙂

      Dir auf jeden Fall nun eine ruhige und entspannte Zeit zwischen den Jahren und komm gesund ins Neue Jahr!
      Liebste Grüße
      Anna

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s