Chain of Iron: Die letzten Stunden (Band 2) von Cassandra Clare | Rezension

Nachdem mir „Chain of Gold: Die letzten Stunden (Band 1)“ so gut gefallen hat, erscheint im August endlich auch die Fortsetzung in Deutschland. Ich habe „Chain of Iron: Die letzten Stunden“ bereits auf Englisch gelesen und erzähle euch hier, wie mir Band 2 gefallen hat. Wieder dreht sich alles um James und Lucie, die Kinder von Tessa und Will, und deren Freunde Cordelia, Matthew, Thomas, Christopher und Anna. Es geht um den Kampf gegen Dämonen, unerklärbare Morde an Schattenjägern, Geister, Lügen und Geheimnisse und natürlich um die Liebe. Das spannende und romantische Fantasy-Abenteuer setzt sich folglich nahtlos fort.

Leser:innen lernen die Figuren in Band 2 noch intensiver kennen, sie erfahren mehr über ihre Gefühle und erhalten Einblicke in ihre Vergangenheit. Zudem löst sich die Geschichte stärker in unabhängige Erzählstränge auf, da einzelne Figuren ihre eigenen Ziele verfolgen. Da wäre James, der am Ende von Band 1 gemeinsam mit Cordelia Belias, den Prince of Hell, besiegt. Doch Belias scheint sich nicht ganz zurückgezogen zu haben oder weshalb hat James schreckliche Visionen von Morden an Schattenjägern, die sich kurz darauf bewahrheiten? Da wäre Cordelia, die plötzlich Schwierigkeiten mit ihrem Schwert Cortana hat und sich um ihren Vater Elias sorgt, der unerwartet zurückgekehrt ist. Und da wäre noch die Kleinigkeit, dass James und Cordelia eine Ehe vortäuschen, um Cordelias Ehre zu retten. Wie kann Cordelia vor James verbergen, dass sie ihn liebt? Und wird James es schaffen, in dieser Zeit den Kontakt zu Grace abzubrechen?

So many secrets between them. So many lies.

Chain of iron: the last hours, Seite 483

Viel spannender fand ich jedoch oft die Erzählstränge der anderen Figuren. Allen voran Matthew, der immer unglücklicher wirkt und mehr trinkt als zuvor. In „Chain of Iron“ öffnet er sich etwas, er zeigt sich verletzlich und es brach mir ein wenig das Herz zu erfahren, weshalb er seine Gefühle mit Alkohol betäubt. Doch auch über Lucie, die sich mit dem Geist Jesse angefreundet hat und gemeinsam mit Grace versucht, ihn wieder zum Leben zu erwecken, habe ich gerne mehr erfahren. Ebenso Thomas, der sich isoliert und versucht, den Mörder der Schattenjäger auf eigene Faust zu finden. Und natürlich Anna, die niemanden an sich heranlässt, am wenigsten Ariadne, obwohl sie doch Gefühle für sie zu haben scheint. Ich habe jede einzelne Figur noch mehr liebgewonnen als in Band 1, ausgenommen Grace. Trotz vieler Rückblicke in ihre Kindheit und Jugend, ihre schwere Zeit mit Tatiana Blackthorn, konnte ich ihr keine Sympathie entgegenbringen. Doch das muss auch gar nicht sein, es macht schließlich durchaus Sinn, sie nicht zu mögen.

All diese Erzählstränge verflicht Cassandra Clare beeindruckend harmonisch und angenehm lesbar miteinander. Ich war nie überfordert angesichts der Vielzahl an Figuren und deren Handlungen. Im Gegenteil, es war interessant mitzuerleben, wie die Figuren Geheimnisse voreinander haben, wie sie einander unbewusst wichtige Informationen vorenthalten und wie sich so nach und nach alles auf einen mitreißenden Höhepunkt hinbewegt.

It is natural to believe that you can outrun your miseries. […] But the truth is that sorrow is fleet and loyal. It will always follow you.

Chain of iron: the last hours, Seite 569

Die Story an sich fand ich sehr spannend. Ich ahnte bis zum Schluss nicht vollständig, wer die Schattenjäger ermordet bzw. ich ahnte es, wurde dann jedoch wiederholt auf andere Fährten gelockt. Dies hat die Autorin geschickt eingefädelt und es erstaunte mich immer wieder, wie gut sich alles fügt, welchen Überblick Cassandra Clare über ihre Geschichte hat. Sprachlich ist „Chain of Iron: Die letzten Stunden“ so emotional wie eh und je. Die Figuren fühlen intensiv, auch wenn sie ihre eigenen Gefühle verleugnen. Leser:innen erwartet auf jeden Fall die eine oder andere richtig schöne Herzschmerz-Liebesgeschichte. Eingefleischte Schattenjäger-Fans werden sich darüber hinaus freuen, dass auch in Band 2 Tess, Will und Jem immer wieder auftauchen, ebenso hat Magnus einen Auftritt.


„Chain of Iron: Die letzten Stunden“ von Cassandra Clare ist eine spannende und hochemotionale Fortsetzung von Band 1, „Chain of Gold“. Leser:innen erwarten rätselhafte Morde an Schattenjägern sowie zahlreiche Konflikte und Schwierigkeiten einzelner Figuren. Sowohl die Protagonist:innen als auch die Nebenfiguren lernt man so noch viel besser kennen, was die Geschichte um einiges vielschichtiger macht als den Reihenauftakt. Sehr lesenswert und die Vorfreude auf Band 3 ist immens!

Werbung


Chain of Iron: Die letzten Stunden (Band 2) (deutsche Ausgabe)

Copyright: Goldmann Verlag

Verlag: Goldmann Verlag
Preis: 20.00 Euro
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-442-31455-3
Erscheinungstermin: 23. August 2021

Die Schattenjägerin Cordelia Carstairs hat scheinbar alles, was sie je wünschte: Verlobt mit ihrer großen Liebe James Herondale baut sie sich im Edwardianischen London ein neues Leben auf – und mit dem legendären Schwert Cortana beeindruckt sie Freund und Feind. Doch das Glück ist nur Fassade: Ihre Ehe wird eine Lüge sein, denn James‘ Liebe gilt der mysteriösen Grace. Und ein grausamer Mörder begibt sich auf einen scheinbar willkürlichen Rachefeldzug unter Londons Schattenjägern. Cordelia und ihre Gefährten versuchen verzweifelt, ihn aufzuhalten – und verstricken sich dabei nur immer tiefer in ihren eigenen Geheimnisse und Lügen…

Autor:in: Cassandra Clare ist eine internationale Bestsellerautorin. Ihre Bücher wurden weltweit über 50 Millionen Mal verkauft und in 35 Sprachen übersetzt. Seit dem Überraschungserfolg der »Chroniken der Unterwelt« waren all ihre Romane große Bestseller. So auch die neueste Serie »Die Letzten Stunden«. Cassandra Clare lebt in Massachusetts, USA.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s