[Ankündigung] Leseparty – die Alternative zur Frankfurter Buchmesse 2016

Ursprünglich hatte ich fest eingeplant zur Frankfurter Buchmesse 2016 zu fahren. Zumindest einen Tag lang wollte ich durch die Gänge streifen und wieder diese einzigartig lebhafte und wuselige Atmosphäre erleben. Doch es war leider schon vor einigen Wochen absehbar, dass ich im Oktober so viele Termine und Verabredungen haben würde, dass eine Reise nach Frankfurt einfach zu anstrengend geworden wäre. Ich weine aber nur mit einem Auge, denn das daheimbleiben ermöglicht es mir, bei der wundervollen Leseparty von Jess und Petzi mitzumachen.

leseparty_logo_fbm16-e1474813914527

Copyright: primeballerina

Weiterlesen

[Montagsfrage #47] Warum bloggst du über Bücher?

montagsfrage_banner

(c) Buchfresserchen

Die Montagsfrage gibt es wöchentlich von Svenja auf ihrem Blog Buchfresserchen! Mit einem Klick auf das Banner gelangt ihr zu den Regeln.

Nach einer Woche bei meinen Eltern hat mich der Alltag wieder und das fühlt sich nach dieser Auszeit und kleinen Erholung richtig gut an. Nun schwirren in meinem Kopf die üblichen Gedanken von: „Schaffe ich es rechtzeitig ins Büro?“ bis hin zu „Was koche ich zum Abendessen?“ 😉 Angesichts dieser ganzen Alltagsroutine darf natürlich auch die Montagsfrage fehlen. Hier meine Antwort auf die heutige Frage. Sie lautet:

Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

Die Entscheidung, zu bloggen fiel von einem Tag auf den nächsten. Ich hatte mir vorab keine Gedanken darüber gemacht, sondern startete einfach eines schönen Tages im Sommer 2015 🙂 Der Hauptgrund war pure Neugierde am Bloggerdasein. Wie soll mein Blog aussehen? Worauf muss man als Blogger und beim bloggen achten? Wie bildet man ein Netzwerk? Wird der Kontakt zu Verlagen möglich sein? Das alles und noch mehr wollte ich lernen und ausprobieren.

Und ich wollte erfahren wie es ist, etwas Eigenes aufzuziehen, ein eigenes Projekt von A bis Z zu betreuen. Da ich als Online-Redakteurin arbeite, habe ich schon an einer Vielzahl von Website-Projekten mitgewirkt, aber noch nie etwas auf die Beine gestellt, dass nur „auf meinem eigenen Mist gewachsen“ war, für das nur ich allein verantwortlich bin.

Über etwas anderes als Bücher zu bloggen stand von Anfang an nicht zur Debatte. Ich liebe es zu lesen und verbringe meist jede freie Minute damit (es sei denn, eine Serie hat es mir zwischenzeitlich so angetan, dass ich Buch gegen Fernseher tausche). Und was gibt es Schöneres, als das Hobby noch etwas weiter auszubauen und mit noch mehr Leben zu füllen?

Was hat euch zum Bloggen gebracht? Habt ihr euren Blog von langer Hand geplant, oder war es auch eher eine spontane Entscheidung?

[Blog] Meine Lektüre für den Sommerurlaub

Der Countdown läuft! Noch vier Tage, dann geht es in den Urlaub – zwei Wochen Ostsee, das Leben auf dem Bauernhof genießen, Sonnenbaden am Meer (hoffentlich), die Seele baumeln lassen, schlafen, Ausflüge machen und natürlich ganz viel lesen. Heute fiel die Entscheidung, welche Bücher ich in den Sommerurlaub mitnehmen werde – inklusive Last-Minute-Ergänzung, da ich bei Tasmetu eine absolut überzeugende Rezension zu „Liebe ist was für Idioten. Wie mich“ gelesen habe.

Weiterlesen

[Aus der Szene] LitBlog Convention in Köln

Gestern war es endlich soweit: Die erste LitBlog Convention, eine Bloggerkonferenz, fand im Verlagsgebäude von Bastei Lübbe in Köln statt. Eine schönere Atmosphäre kann man sich kaum vorstellen für ein Event, in dessen Zentrum Literatur, die Verlagswelt, Autoren und das Bloggen stehen. Überall Bücher! Und Büros, in denen lektoriert wird, Marketingkonzepte erdacht und umgesetzt werden, Cover gestaltet werden – und und und. Herrlich! Ermöglicht haben die Convention, kurz lbc16, die fünf Kölner Verlage DuMont Buchverlag, DuMont Kalenderverlag, Egmont LYX/ INKKiepenheuer & Witsch und Bastei Lübbe.

Weiterlesen

[Blogpause] Pfingsten in Berlin

Von Samstag bis Dienstag mache ich eine kleine Blogpause, da wir die Hauptstadt unsicher machen werden. Was ansteht? Familie besuchen, Freunde treffen und durch die Straßen bummeln. Juhu. Natürlich nehme ich auch etwas zu lesen mit 🙂 Und ja, es sind zwei Bücher, obwohl ich nur vier Tage unterwegs bin. Aber man weiß ja nie – besser zu viel als zu wenig!

pfingstlesestoff

Ich wünsche euch viel Spaß bei allem, was ihr für das lange Wochenende geplant habt! Genießt die freien Tage und versüßt sie euch mit jeder Menge toller Bücher 🙂

Bis nächste Woche,
Eure Anna

[Blogger schenken Lesefreude] Das Bücherlabyrinth – die Lösung

Nun ist dieser wunderbare Welttag des Buches schon wieder vorüber… Doch ich bin mir sicher, dass ihr ihn alle in vollen Zügen genossen habt. Oder? Wenn ihr mögt, erzählt gerne in den Kommentaren, was ihr alles erlebt habt! Habt ihr euch ein Buch gekauft? Oder eines gewonnen? Ich freue mich schon auf die heutigen Beiträge von euch.

Mein Welttag des Buches

Mich erwartete mit meiner Tochter ein Kinderbuchkino-Date in der Buchhandlung um die Ecke – mit einem unserer Lieblingsbücher: „Die unglaubliche Geschichte von der Riesen-Birne“ von Jakob Martin Strid. Der Vorleser war so gut, dass selbst die Erwachsenen Zuhörer dieses verträumte Funkeln in den Augen bekamen. Herrlich. Eine Stunde lang lauschten wir gebannt der liebevollen Inszenierung.

welttagedesbuches1

Weiterlesen

[Blogger schenken Lesefreude] Das Bücherlabyrinth!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bücher schenken einem Abenteuer, Freunde und Familie, neue Welten, Ängste und Sorgen, Lust und Liebe – und noch vieles mehr. Eine ganze Galaxie an Möglichkeiten! Erst kürzlich erzählten Leser, Autoren und Blogger unter dem Hashtag #ichlese, was ihnen das Lesen bedeutet. Die Vielfalt und vor allem die Passion, mit der in Zeiten der neuen Medien gelesen wird, hat mich sehr beeindruckt. Umso glücklicher bin ich, heute, am Welttag des Buches, bei der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ mitzumachen. Denn heute dreht sich alles um Bücher und natürlich darum, einem von euch da draußen eine kleine Freude zu machen. In diesem Sinne:

Herzlich Willkommen im Bücherlabyrinth!

Weiterlesen

[Ankündigung] Welttag des Buches – Blogger schenken Lesefreude

blogger2015W-1024x533-2

Lesefreude schenken – ist das nicht das Allerschönste überhaupt? Daher freue ich mich sehr darüber, am 23. April 2016 Teil einer ganz besonderen Aktion zu sein. Mehr zur Aktion verrate ich an dieser Stelle noch nicht, nur so viel sei gesagt: es sind viele weitere tolle Blogger mit dabei und es wird rätselhaft! Also, merkt euch den Tag und schaut am Samstag vorbei – ich freue mich schon.

Wie alles begann…

Welttag des Buches

1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“. An diesem Tag feiern seitdem deutschlandweit Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte ein großes Lesefest.
Alle Informationen zum Welttag des Buches

Blogger schenken Lesefreude

Vor vier Jahren begann das Projekt von Dagmar, Christina und Sonja mit einer kleinen Idee zu eben diesem Welttag des Buches. Doch schon im ersten Jahr machten 1000 Blogger, Verlage und Autoren und viele mehr mit und machten diese kleine Idee plötzlich ganz groß. Dieses Jahr haben sich die Initiatorinnen etwas Besonderes ausgedacht – wir dürfen gespannt sein. Wer auch Lesefreude schenken möchte, kann sich auf der Website anmelden.
Alle Informationen zu Blogger schenken Lesefreude

 

 

[Leipziger Buchmesse] Die Leseparty zur #lbm16

lesepartylbm16

Die Tore der Leipziger Buchmesse 2016 sind geöffnet und ich freue mich für alle, die dabei sein können. Ich schaffe es leider nicht, da es einfach zu weit weg ist und ich – viel wichtiger – zu einer Hochzeit eingeladen bin. Stattdessen mache ich wieder bei der wunderbaren Leseparty mit, organisiert von Jess von primeballerina’s books und Petzi von Die Liebe zu den Büchern.

Die Leseparty startete am Donnerstag, den 17. März um 10 Uhr und endet am Sonntag, den 20. März um 20 Uhr. Ich werde diesen Beitrag im Laufe des Wochenendes regelmäßig aktualisieren und ansonsten auf Twitter und Facebook „mitmischen“.

Sonntag, 20. März

Heute geht es dafür weiter! Und zwar mit diesem wunderbaren Buch von Zoe Hagen. Sie stellte ihr Buch auf der Leipziger Buchmesse vor – da finde ich es nur passend, es auch in dieser Zeit zu lesen 🙂

hagen_tage mit leuchtkäfern

Zum Inhalt

»Das Leben ist ein Privileg«, sagte ich. »Das Leben ist ein Privileg?«, fragte Noah erstaunt. »Ja«, sagte ich. Noah zog die Luft ein, ein Lächeln umspielte seine Lippen. Er drehte sich zu Fred und den anderen um und fragte: »Wo zum Henker hast du denn den kleinen Gandhi hier her?«
Du bist einsam und unglücklich, dein Leben wie ein falscher Film, der an dir vorbeiläuft. Bis du neue Freunde triffst. Gut, die sind alle ein bisschen verrückt, sie nennen sich »Der Club der verhinderten Selbstmörder«. Aber sie geben dir Halt und sind wie Leuchtkäfer in deiner bodenlosen Traurigkeit. Denn du hast nur das eine Leben.

Außerdem geht es mit einer Frage weiter: Woher holst du dir eigentlich deine Anregungen für den Buchkauf? Und wer empfiehlt dir die besten Bücher?

Im Moment ganz eindeutig von Buchblogs 🙂 Bevor ich mit dem bloggen anfing, wurde ich aber eher in der Bücherei auf Titel aufmerksam, oder über Magazinbeilagen. Buchempfehlungen bekomme ich von Freunden eher weniger – das sind nicht so extreme Leseratten wie ich oder wir sprechen einfach nicht so sehr über Bücher. Dafür über ganz viele andere Dinge 😀

Samstag, 19. März

Diesen Tag habe ich ausgesetzt, da ich auf einer Hochzeit eingeladen war. Ich hatte mich nur zwischendurch auf Twitter und Facebook blicken lassen.

Freitag, 18. März

Der Tag startete ein wenig turbulent, da ich einen kleinen Ärztemarathon hinter mir habe. Jetzt habe ich aber endlich meinen Lieblingsplatz auf dem Sofa bezogen und nehme gleich mein Buch zur Hand. Der Plan: heute möchte ich „Coherent“ von Laura Newman zu Ende lesen, denn es ist gerade äußerst spannend. Ab morgen lese ich dann „Aurora Sea“ von Nadine Stenglein. Bevor ich anfange, möchte ich jedoch noch die heutige Frage von Jess beantworten: 

Welche drei Bücher sind zuletzt in euer Bücherregal eingezogen?

Da hätten wir einmal die Rezensionsexemplare „Coherent“ und „Aurora Sea“ sowie „Maybe Someday“ von Colleen Hoover. Dieses Buch hatte ich bei einer Bloggeraktion des dtv Verlags gewonnen.

lesepartylbm16_tag2

Zum Inhalt

Aurora Sea
Vor Jahren verschwand das Flugzeug, in dem Emmas Eltern saßen, spurlos über dem Meer. Eine Weile später wiederholt sich ein solches Ereignis. Emma wohnt seit dem Verlust ihrer Eltern bei ihrer Tante Mathilda auf Sylt und erhält plötzlich SMS-Nachrichten von einem gewissen Jamie, der behauptet Passagier der letzten Unglücksmaschine gewesen zu sein. Als sie Jamie später auf einer geheimnisvollen Insel trifft, die wie aus dem Nichts mitten im Meer auftaucht, erfährt sie, dass in den Tiefen des Meeres Gefahren lauern, die nicht nur ihr zum Verhängnis werden sollen. Zudem hat es sich der junge Evenfall, ein Meereswesen, in den Kopf gesetzt, Emma um jeden Preis zu seiner Gefährtin zu machen…

Maybe Someday
Sydney, 22, hat gerade ihren Freund verlassen, der sie mit ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin betrogen hat – und das schon seit Jahren. Nun steht sie plötzlich und sprichwörtlich völlig im Regen mit ihren zwei Koffern und wird von Ridge, ihrem Gitarre spielenden Nachbarn, den sie seit einiger Zeit abends auf dem Balkon belauscht, übergangsweise aufgenommen. Das Letzte, was Sydney will, ist, sich in Ridge zu verlieben – denn Ridge hat eine Freundin. Doch als sie das erfährt, ist es schon zu spät…

Donnerstag, 17. März

Mein Leseplan für dieses Wochenende steht eigentlich schon seit Wochen – allerdings kam das dafür vorgesehen Buch bisher noch nicht bei mir an. Daher lese ich nun erstmal „Coherent“ von Laura Newman zuende – mein erstes Buch vom Drachenmond Verlag 🙂 Wenn die Zeit reicht, gibt es Sonntag auch schon die Rezension dazu.

newman_coherent (2)

Zum Inhalt

Ob Smartphone, Tablet oder Computer – über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um online zu sein? Was würdest du tun? Genau diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie und gerät schnell in einen rasanten Strudel aus Angst und Faszination. Gejagt von einer geheimnisvollen Organisation begibt sie sich auf eine abenteuerliche Flucht quer über den Globus. Zusammen mit dem smarten Franzosen Jean setzt Sophie alles daran, dem Ursprung ihrer Fähigkeiten und dem Rätsel um ihre Vergangenheit auf die Spur zu kommen.