Neuerscheinungen im Juli 2018 – Christina Lauren, Juno Dawson und mehr

Klein aber fein ist diese Auswahl an Neuerscheinungen im Juli – und wieder so herrlich vielseitig! Romantisch wird es mit „Nichts als Liebe“ von Christina Lauren, fantastisch mit „Die Saphirtür“ von Stefanie Lasthaus, verrückt mit „Das Labyrinth von London (Alex Verus, Band 1)“ von Benedict Jacka und historisch mit „Narren und Sterbliche“ von Bernard Cornwell. Besonders freue ich mich aber auf „Uns gehört die Nacht“ von Jardine Libaire. Ist dieses Cover nicht ein Traum? Aktuell lese ich bereits „Clean“ von Juno Dawson – mal sehen, wie es mir gefallen wird. Nun aber wie immer viel Spaß beim Stöbern! Und verratet mir unbedingt eure/n Favoriten.

Weiterlesen „Neuerscheinungen im Juli 2018 – Christina Lauren, Juno Dawson und mehr“

Advertisements

Neuerscheinungen im Juni 2018 – Tomi Adeyemi, Brian Moore und mehr

Im Juni erscheinen sie, die Urlaubs- und leichten Liebesgeschichten. In jeder Vorschau sehe ich in diesem Zeitraum Muscheln, Strand und Sonnenschein. Leider sind diese Bücher nicht so recht meins und die Auswahl an Büchern, die mein Interesse geweckt haben, ist daher eher gering. ABER: Im Juni erwarten euch mit „Children of Blood and Bone“ von Tomi Adeyemi sowie „Mein wildes blaues Wunder“ von Carlie Sorosiak zwei vielversprechende Fantasyromane. Beide machen mich zumindest sehr neugierig. Darüber hinaus klingt „Walkaway“ von Cory Doctorow bedrückend realistisch. Auf welches Buch freut ihr euch im Juni? Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen „Neuerscheinungen im Juni 2018 – Tomi Adeyemi, Brian Moore und mehr“

Neuerscheinungen im Mai 2018 – John Boyne, Annika Scheffel und mehr

Bücher voller Wärme und Wunder, eine fantastische Geschichte und Charaktere auf der Suche nach Identität und Heimat – dies bringt uns der Mai mit seinen Neuerscheinungen. Mir sticht ganz besonders „Cyril Avery“ von John Boyne ins Auge. Darin geht es um die konservative irische Gesellschaft der 1940er Jahre und um Cyril, der seine Jugend in einem katholischen Jungeninternat verbringt und sich auf eine Reise zu sich selbst begibt. Interessant finde ich außerdem „Der rote Swimmingpool“ von Natalie Buchholz (ihr Debütroman!) und ziemlich außergewöhnlich klingt „Hier ist es schön“ von Annika Scheffel. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen „Neuerscheinungen im Mai 2018 – John Boyne, Annika Scheffel und mehr“

Neuerscheinungen April 2018 – Celeste Ng, Jay Kristoff und mehr

Sprachmächtig und fesselnd soll „Teich“ von Claire-Louise Bennett sein und daran wage ich nicht zu zweifeln. Es geht um eine Flucht vor den Zwängen der Gesellschaft und um einen Rückzug, der die Sinne schärft. In eine ähnliche Kerbe schlägt „Super und dir?“ von Kathrin Weßling. Darin geht es um eine Arbeitswelt geht, in der Ersetzbarkeit, fehlende Perspektiven und der Zwang zur (Selbst-)Optimierung unter Druck setzen. Beide Romane greifen damit äußerst spannende Themen auf, die besonders in unserer Leistungsgesellschaft neue Perspektiven ermöglichen können. Ganz anders, aber nicht minder faszinierend finde ich „Montpelier Parade“ von Karl Geary. Die Geschichte um den jungen Sonny werde ich unbedingt lesen müssen. Doch schaut selbst, welche Neuerscheinung im April euch am meisten anspricht – ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen „Neuerscheinungen April 2018 – Celeste Ng, Jay Kristoff und mehr“

Neuerscheinungen | März 2018 – Liza Grimm, Sarah J. Maas und mehr

Wer von euch freut sich auf „Die Götter von Asgard“ von Liza Grimm? Oder „Das Reich der Sieben Höfe – Sterne und Schwerter“ von Sarah J. Maas? Oder Band 2 der Reihe von Neal Shusterman, „Scythe – Der Zorn der Gerechten“? Außerdem hat Colleen Hoover gemeinsam mit Tarryn Fisher ein neues Buch geschrieben! Der März hat es wirklich in sich – so viele interessante Neuerscheinungen. Ich freue mich besonders auf „Wir sind dann wohl die Angehörigen“ von Johann Scheerer, zu dem ich eine spezielle Verbindung habe. Außerdem werde ich „Fuchs und Feuer“ von Heather Fawcett, „Das Buch der besonderen neuen Dinge“ von Michel Faber und „Mein Date mit den Sternen“ von Bettina Belitz lesen. Ich kann kaum sagen, welches mich am meisten begeistert. Welche Neuerscheinung begeistert euch?

Weiterlesen „Neuerscheinungen | März 2018 – Liza Grimm, Sarah J. Maas und mehr“

Neuerscheinungen | Februar 2018 – Guillermo del Toro, Brian Katcher und mehr

Im Februar habe ich so viele interessante, spannende, kuriose und fantastische Neuerscheinungen entdeckt, dass ich gar nicht weiß, wohin ich schauen soll. In die Kategorie kurios, ungewöhnlich und magisch fällt „Das vergessene Fest“ von Lisa Kreißler, „The Shape of Water“ von Guillermo del Toro und Daniel Kraus verspricht spannend und düster zu werden, wohingegen „Herzdenker“ von David Arnold pure Liebe versprüht. Besonders angetan hat es mir aber auch „Serverland“ von Josefine Rieke. Hierbei handelt es sich um ein Debüt, dass einen das Internet vermutlich mit ganz anderen Augen sehen lässt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöber und verratet mir doch, welches Buch euer Favorit ist?

Weiterlesen „Neuerscheinungen | Februar 2018 – Guillermo del Toro, Brian Katcher und mehr“

Neuerscheinungen | Januar 2018 – Kent Haruf, Elena Ferrante und mehr

Im Dezember hatte ich meinen Beitrag zu den spannendsten Neuerscheinungen ausgesetzt, da er mit zwei Titel viel zu mager geworden wäre. Im Januar erwarten euch jedoch einige tolle Bücher, von denen ich euch hier eine Auswahl vorstellen möchte. Besonders hat, „Das Lied der Weite“, das neue Buch von Kent Haruf, mein Interesse geweckt, ebenso „Olga“ von Bernhard Schlink. Diesen Autor kenne ich noch aus meiner Schulzeit und ich freue mich darauf, ihn neu zu entdecken. Welches Buch steht auf eurer Wunschliste? Oder landet gar eines davon noch unter dem Weihnachtsbaum?

Weiterlesen „Neuerscheinungen | Januar 2018 – Kent Haruf, Elena Ferrante und mehr“

Neuerscheinungen | November 2017 – Tad Williams, Juli Zeh und mehr

Was ist denn im November los? Meine Liste an interessanten Neuerscheinungen ist erschreckend kurz. Bin ich zu wählerisch oder hatten die Verlage alle interessanten Titel zur Frankfurter Buchmesse publiziert? Nichtsdestotrotz gibt es ein paar Bücher, auf die ich mich freue, allen voran „Die Hexenholzkrone 2“ von Tad Williams und „Nur noch ein einziges Mal“ von Colleen Hoover. Außergewöhnlich klingt „Leere Herzen“ von Juli Zeh und mit „Nighthawks“ schaue ich über meinen eigenen Tellerrand, doch das Konzept dieser Geschichtensammlung klingt einfach zu interessant, um das Buch zu ignorieren. Auf welche Neuerscheinung freut ihr euch im November?

Weiterlesen „Neuerscheinungen | November 2017 – Tad Williams, Juli Zeh und mehr“

Neuerscheinungen | Oktober 2017 – Leigh Bardugo, Cassandra Clare und mehr

Wie naiv war ich, zu sagen, dass der September viel zu viele tolle Neuerscheinungen bereit hält. Der Oktober übertrifft den September um ein Vielfaches – es locken so wunderbare, großartige, überaus interessante und schlichtweg zauberhafte Bücher, dass ich gar nicht so recht weiß, welches ich zeigen und am liebsten lesen möchte. „Lord of Shadows“ von Cassandra Clare habe ich immerhin schon auf Englisch gelesen (puh, eines weniger), „Das Lied der Krähen“ von Leigh Bardugo besitze ich zumindest schon auf Englisch – doch alle anderen? Hilfe! Ich möchte sie alle lesen 🙂 Welches ist euer Favorit? Könnt ihr euch auf weniger als drei beschränken?

Weiterlesen „Neuerscheinungen | Oktober 2017 – Leigh Bardugo, Cassandra Clare und mehr“

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑