Neuerscheinungen November 2020 – Anabelle Stehl, Elif Shafak und mehr

Ein erneuter Lockdown – da helfen nur neue Bücher (finde ich zumindest)! Im November erscheinen viele Romane, die mich interessieren und sie könnten nicht unterschiedlicher sein. Hier warten New Adult von Anabelle Stehl (wer freut sich nicht darauf?!), Fantasy von Tanja Heitmann sowie LGBTQ-Romane von Kate Davies und Bill Konigsberg auf euch. Außerdem erscheinen ein neuer Roman von Elif Shafak und Eva Siegmund (dieses Mal ein Thriller). Große Coverliebe gibt es für „Das Lied der Arktis“, aber auch die Geschichte verspricht etwas ganz Besonderes zu sein. Zu welchem Buch würdet ihr greifen? Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen

Neuerscheinungen August 2020 – Cassandra Clare, Sally Rooney und mehr

Fans von Cassandra Clare können sich auf den August freuen, denn dann erscheint „Chain of Gold – Die letzten Stunden (1)“ endlich auf Deutsch. Ich habe den Roman bereits auf Englisch gelesen und kann euch schon einmal verraten, dass sich das Warten gelohnt hat. Der Auftakt der Reihe ist wahnsinnig gut! Sehr gespannt erwarte ich außerdem „Normale Menschen“ von Sally Rooney, das in England gefeiert und sogar bereits verfilmt wurde. Darüber hinaus klingen „Aus schwarzem Wasser“ von Anne Freytag, „Ich war der Lärm, ich war die Kälte“ von Jenny Downham und „Nach der Sonne“ von Jonas Eika äußerst interessant. Worauf seid ihr neugierig? Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen

Neuerscheinungen Juli 2020 – Marie Graßhoff, André Aciman und mehr

Wie ich mich auf all diese Neuerscheinungen freue! Ganz besonders auf „Bohème“ von Jonas Zauels, der mich schon mit seinem Debüt „Alle Farben der Nacht“ begeistert hat. Außerdem werde ich „Elbendunkel 1: Kein Weg zurück“ von Rena Fischer lesen, Autorin der „Chosen„-Dilogie, und NATÜRLICH „Find me“ von André Aciman, denn wer will bitte nicht wissen, wie es mit Elio und Oliver aus „Call me by your name“ weitergeht? Sehr neugierig bin ich darüber hinaus auf die queere Fantasygeschichte „Rowan & Ash“ von Christian Handel und das herrlich-skurrile „CoDex 1962“ des isländischen Autors Sjón. Zu welchem Buch würdest du sofort greifen? Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen

Neuerscheinungen im März 2019 – Svenja Gräfen, Louise Erdreich und mehr

März ist Buchmessemonat! Wer von euch wird in Leipzig sein? Wer bleibt daheim? Ich werde nicht auf der Buchmesse sein, doch ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen, einige (viele!) interessante, aufregende und originelle Neuerscheinungen im März zusammenzustellen. Lesen werde ich auf jeden Fall „Die Stille zwischen den Sekunden“ von Tania Witte. Darüber hinaus reizen mich besonders „Das wilde Herz“ von Andrea de Carlo und „Lanny“ von Max Porter sowie „Der Gott am Ende der Straße“ von Louise Erdreich. Welche Bücher sind eure Favoriten? Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen

Neuerscheinungen im November 2018 – Bianca Iosivoni, Maggie Stiefvater und mehr

Wie jedes Jahr finde ich im November relativ wenige interessante Neuerscheinungen. Die Frankfurter Buchmesse ist vorbei und während im Oktober ein tolles Buch das nächste jagte, herrscht nun offenbar eine kleine Flaute. Aber gut, es ist ja nicht so, als hätten wir nicht genug Bücher zum lesen bei uns auf dem SuB 🙂 Auf mich warten zumindest noch zahlreiche ungelesene Bücher aus dem Oktober (hier gelangst du zur Übersicht der Oktober-Neuerscheinungen inklusive direktem Link zur Leseprobe.) Doch nun, schaut rein, was der November bringt und erzählt mir gerne, auf welches Buch ihr euch besonders freut und welches ich womöglich noch in dieser Liste vergessen habe!

Weiterlesen

Neuerscheinungen | März 2018 – Liza Grimm, Sarah J. Maas und mehr

Wer von euch freut sich auf „Die Götter von Asgard“ von Liza Grimm? Oder „Das Reich der Sieben Höfe – Sterne und Schwerter“ von Sarah J. Maas? Oder Band 2 der Reihe von Neal Shusterman, „Scythe – Der Zorn der Gerechten“? Außerdem hat Colleen Hoover gemeinsam mit Tarryn Fisher ein neues Buch geschrieben! Der März hat es wirklich in sich – so viele interessante Neuerscheinungen. Ich freue mich besonders auf „Wir sind dann wohl die Angehörigen“ von Johann Scheerer, zu dem ich eine spezielle Verbindung habe. Außerdem werde ich „Fuchs und Feuer“ von Heather Fawcett, „Das Buch der besonderen neuen Dinge“ von Michel Faber und „Mein Date mit den Sternen“ von Bettina Belitz lesen. Ich kann kaum sagen, welches mich am meisten begeistert. Welche Neuerscheinung begeistert euch?

Weiterlesen

Tell me three things (dt. Absender: Glück) von Julie Buxbaum | Rezension

Young Adult Liebesgeschichte, herrlich für zwischendurch.

Twitter ist eine hervorragende Quelle für Buchtipps (möge der SuB ins Unermessliche wachsen…). So fand kürzlich, nachdem die liebe Anna von „Ink of Books“ davon erzählte, „Tell me three things“ von Julie Buxbaum den Weg zu mir nach Hause. Eine süße Highschool-Liebesgeschichte mit ernstem Hintergrund und einer angenehmen Prise Humor. Genau das richtige für zwischendurch, fand ich, und wurde nicht enttäuscht. Jessie zieht nach dem Tod ihrer Mutter mit ihrem Vater nach Los Angeles, in das Haus seiner neuen Frau und ihrem abweisenden Sohn. Vollkommen entwurzelt muss Jessie an einer privaten Highschool ihren Weg finden, was ihr mehr schlecht als recht gelingt. Bis die Mail eines Mitschülers, der sich „Somebody/Nobody“, kurz SN, nennt, in ihrem Postfach landet. Er bietet ihr an, ihr unter die Arme zu greifen.

buxbaum-tell-me-three-things

Nach anfänglichem Zögern entspinnt sich ein reger E-Mail Kontakt, der es Jessie tatsächlich ermöglicht, Fuß zu fassen in dieser vollkommen fremden Umgebung. Doch wer ist SN? Und wie kann sie sich ihm so nahe fühlen, obwohl sie ihn noch nie gesehen hat? Klingt nach einer wirklich schönen Geschichte, oder? Und da SN und Jessie einander in ihren E-Mails dazu auffordern, drei Dinge beziehungsweise Wahrheiten zu erzählen, werde ich das in meiner Rezension ebenso tun. Also, los geht’s, tell me three things:

Weiterlesen

Die Schlange von Essex von Sarah Perry | Rezension

Atmosphärischer Blick auf London und Essex im Jahr 1893. Auf Medizin und Kirche, gesellschaftliche Konventionen und die Wirrungen der Liebe.

„Die Schlange von Essex“ von Sarah Perry ist auf die vielfältigste Weise ein faszinierendes Buch, das den britischen Buchpreis 2017 für den besten Roman vollkommen zu Recht gewonnen hat. Die Autorin spielt darin die unterschiedlichsten Themen gegeneinander aus: Medizin und Wissenschaft gegen Religion und den Glauben, Armut gegen Wohlstand, das Leben in der Stadt gegen das Leben auf dem Land, Wahn gegen Realität, Liebe gegen Vernunft. Alles zusammen ergibt ein äußerst eingehendes und nuanciertes Bild von London und Essex im Jahre 1893, mitten im sogenannten Viktorianischen Zeitalter. Mehr Details zu diesem besonderen Werk erfahrt ihr in meiner Rezension.

perry_die schlange von essex

Weiterlesen

Neuerscheinungen | Oktober 2017 – Leigh Bardugo, Cassandra Clare und mehr

Wie naiv war ich, zu sagen, dass der September viel zu viele tolle Neuerscheinungen bereit hält. Der Oktober übertrifft den September um ein Vielfaches – es locken so wunderbare, großartige, überaus interessante und schlichtweg zauberhafte Bücher, dass ich gar nicht so recht weiß, welches ich zeigen und am liebsten lesen möchte. „Lord of Shadows“ von Cassandra Clare habe ich immerhin schon auf Englisch gelesen (puh, eines weniger), „Das Lied der Krähen“ von Leigh Bardugo besitze ich zumindest schon auf Englisch – doch alle anderen? Hilfe! Ich möchte sie alle lesen 🙂 Welches ist euer Favorit? Könnt ihr euch auf weniger als drei beschränken?

Weiterlesen

Neuerscheinungen | August 2017 – Stefan Bachmann, Zadie Smith und mehr

Die Sonne lacht, die Luft ist warm – so langsam scheint sich der Sommer mal wieder zu zeigen. Da bekomme ich doch direkt Lust, euch die spannendsten und schönsten Neuerscheinungen im August zu zeigen. Mein Favorit ist „Palast der Finsternis“ von Stefan Bachmann aus dem Diogenes Verlag. Die Leseprobe hat mich mehr als nur ein bisschen neugierig gemacht. Welches ist dein Favorit im August? Viel Spaß beim Stöbern, vielleicht findest du noch die ein oder andere Urlaubslektüre!

Weiterlesen