Amuria – Der Himmel unter der Erde von Bettina Belitz | Rezension

Es erinnert ein bisschen an Alice im Wunderland, wenn Maja bei einem Spaziergang durch den neuseeländischen Regenwald durch ein Loch in die magische Welt „Amuria“ stürzt. Doch anstatt Spielkarten-Männchen zu begegnen und mit Flamingos Cricket zu spielen, sieht sich Maja mit etwas ganz anderem konfrontiert: Amuria ist das letzte Paradies auf Erden – genauer gesagt unterhalb der Erdoberfläche. Dort leben die Amurier im Einklang mit der Natur, seit es vor vielen, vielen Jahren zum Bruch mit den Menschen kam und sie im Untergrund ihre neue Heimat fanden. Fern der Menschen, die sie fürchten und verachten. Die Menschen hingegen vergaßen im Laufe der Zeit, dass es Amurier jemals gegeben hat. Umso überraschter ist Maja, als sie diese Welt und die Amurier kennenlernt und schnell merkt sie: So friedlich, wie Amuria zu sein scheint, ist es gar nicht.

Der Himmel unter der Erde. Also hatte ich gar nicht so verkehrt gelegen, als ich überlegt hatte, ob ich tot und im Himmel gelandet wäre. (Seite 78)

Weiterlesen

Mein Date mit den Sternen – Blaues Funkeln von Bettina Belitz | Rezension

Nirgendwo fühlte ich mich wohler und geborgener als in meiner kleinen, feinen Sternwarte auf dem Dachboden und nichts was spannender und zugleich beruhigender als der Nachthimmel im Winter. (Seite 10)

Bettina Belitz ist eine meiner liebsten deutschen Autorinnen. Daher habe ich mich umso mehr gefreut, dass mit „Mein Date mit den Sternen – Blaues Funkeln“ der Auftakt für eine neue Reihe erschienen ist. Es geht um die Sterne, das Weltall, eine geheimnisvolle Botschaft, einen besonderen Auftrag und mysteriöse Männer in Schwarz – und ja, diese Bezeichnung sorgt auch innerhalb der Geschichte für einen herzlichen Lacher. Ob mich „Mein Date mit den Sternen“ ebenso begeistern konnte, wie die anderen Bücher von Bettina Belitz, erfahrt ihr in meiner Rezension.

Weiterlesen

Vor uns die Nacht von Bettina Belitz | Rezension

Für einen Flügelschlag unserer Seelen halten wir inne. Zeit löst sich auf. Alles wird ewig. (Seite 7)

Bettina Belitz‘ Geschichten für Jugendliche und junge Erwachsene sind speziell. Sie sind wie ein träger Rausch, süchtig machend und gleichzeitig stellenweise an der Grenze zu abgedreht und anstrengend. Sie haben einen mystischen oder auch esoterischen Touch, der nicht jedem zusagt. Auch ich kann dem nicht auf jeder Seite etwas abgewinnen, möchte mich zwischendurch von der Geschichte abwenden, empfinde sie als übertrieben und absurd, doch letztendlich kriegt die Autorin mich doch stets von neuem mit dem Gesamtkonzept ihrer Story und ihrem einnehmendem Schreibstil. So erging es mir mit ihrer Splitterherz-Trilogie und nun auch mit „Vor uns die Nacht“ aus dem Jahr 2014.

Weiterlesen

Neuerscheinungen | März 2018 – Liza Grimm, Sarah J. Maas und mehr

Wer von euch freut sich auf „Die Götter von Asgard“ von Liza Grimm? Oder „Das Reich der Sieben Höfe – Sterne und Schwerter“ von Sarah J. Maas? Oder Band 2 der Reihe von Neal Shusterman, „Scythe – Der Zorn der Gerechten“? Außerdem hat Colleen Hoover gemeinsam mit Tarryn Fisher ein neues Buch geschrieben! Der März hat es wirklich in sich – so viele interessante Neuerscheinungen. Ich freue mich besonders auf „Wir sind dann wohl die Angehörigen“ von Johann Scheerer, zu dem ich eine spezielle Verbindung habe. Außerdem werde ich „Fuchs und Feuer“ von Heather Fawcett, „Das Buch der besonderen neuen Dinge“ von Michel Faber und „Mein Date mit den Sternen“ von Bettina Belitz lesen. Ich kann kaum sagen, welches mich am meisten begeistert. Welche Neuerscheinung begeistert euch?

Weiterlesen

[Rezension] „Dornenkuss“ – Band 3 der Trilogie von Bettina Belitz

Vor einigen Jahren habe ich mal in Bayern in einem Hotel übernachtet. Es war ein altes, uriges Haus und die Zimmer waren entsprechend altmodisch eingerichtet. Ein Schaukelstuhl, rustikale Holzmöbel, ein deckenhoher Spiegel. Mein Zimmer lag direkt unter dem Dach und ich erinnere mich noch sehr genau an die widersprüchlichen Gefühle, die ich dort empfand. Einerseits fühlte ich mich geborgen, andererseits wirkte alles geradezu unheimlich auf mich. Was das mit „Dornenkuss“ von Bettina Belitz zu tun hat? Eben jene Stimmung, diese ganz eigentümliche Mischung, überfiel mich beim Lesen dieses letzten Bandes ihrer Trilogie. Ob mir das Buch gefallen hat, erfahrt ihr in meiner Rezension.

belitz_dornenkuss

Weiterlesen

[Rezension] „Scherbenmond“ – Band 2 der Trilogie von Bettina Belitz

Was war ich froh, wieder zu Ellie in den Westerwald zurückkehren zu können. Nachdem mich Band 1, Splitterherz, ab der Mitte vollkommen gefesselt hatte, konnte ich es kaum abwarten weiterzulesen. Es war ein bisschen wie nach Hause zukommen. Ob Scherbenmond mich letztendlich überzeugen konnte, erfahrt ihr in meiner Rezension.

belitz_scherbenmond

Weiterlesen

[Rezension] „Splitterherz“ – Band 1 der Trilogie von Bettina Belitz

Bettina Belitz wurde mit „Splitterherz“ völlig unerwartet zu einer neuen Lieblingsautorin von mir. Unerwartet, weil mich dieser erste Band einer Trilogie zu Beginn enttäuschte und mich am Ende absolut in seinen Bann zog. Interesse am Buch hatte ich schon lange, doch der Anreiz es tatsächlich zu kaufen fehlte bislang. Ein Besuch bei einem Bücherflohmarkt änderte dies (zum Glück). Et voilà, hier meine Meinung zum Debütroman von Bettina Belitz.

belitz_splitterherz

Weiterlesen

[Neuzugänge] Bettina Belitz, David Levithan und mehr

Es wird mal wieder Zeit, meine Neuzugänge zu präsentieren. Das habe ich in den vergangenen Monaten etwas vernachlässigt, da zu viele andere Dinge zu tun waren. Arbeit, Familie, Alltag – ihr kennt das 🙂 Da meine Kleine heute etwas krank in den Federn liegt, nutze ich die Zeit und voilà: Hier sind sie nun also (fast) alle auf einen Blick. Mehr zu den einzelnen Büchern erfahrt ihr im Beitrag.

neuzugaenge_sommer16-5

Weiterlesen