Neuerscheinungen im März – Tad Williams, Sibylle Berg und mehr

Diesen Monat gibt es eine bunte Mischung an Buchtipps. Von ernst bis fantastisch ist alles mit dabei! Ich freue mich unter anderem auf die Fortsetzung der Osten Ard-Reihe von Tad Williams mit „Das Reich der Grasländer 1 – Der letzte König von Osten Ard 2“. Dann gibt es einen Fall von akuter Coverliebe: „Fremdes Licht“ von Michael Stavarič. Dieser Roman hat es mir aber auch inhaltlich angetan, die Handlung klingt unglaublich spannend. Welches sind eure Favoriten? Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen

Neuerscheinungen im Februar – Jasmin Schreiber, Madeline Miller und mehr

Wie es aussieht, wird der Februar mein neuer Lieblingsmonat – es erscheinen so viele interessante neue Bücher! Dementsprechend ist die Liste diesen Monat auch etwas länger als sonst üblich. Das größte Problem: Wie soll man sich da entscheiden? Bislang lese ich „Marianengraben“ von Jasmin Schreiber und „Das Lied des Achill“ von Madeline Miller. Auf beide Romane freue ich mich schon unendlich. Doch auch „Der Defekt“, „Je tiefer das Wasser“ und „Zusammen sind wir unbesiegbar“ versprechen ganz besondere Bücher zu sein. Welche dieser Geschichten machen dich neugierig? Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen

Ein Sommer in Brandham Hall von L. P. Hartley | Rezension

„Ein Sommer in Brandham Hall“ von L. P. Hartley ist eine Geschichte von tragischer Schönheit, die bereits im Jahr 1953 erschien und damals den Durchbruch für den Autor mit sich brachte. Doch auch heute hat die Geschichte nichts an Wertigkeit verloren, denn die Handlung ist zeitlos und kunstvoll erzählt. Es geht um Marian, die Tochter des Herrn von Brandham Hall, und den Pächter Ted, die sich allen gesellschaftlichen Konventionen zum Trotz ineinander verliebt haben. Und es geht um den jungen Leo Colston, der seine Sommerferien auf Brandham Hall verbringt, und der dazu auserkoren wird, die heimlichen Botschaften der beiden zu übermitteln. So wird er wider besseren Wissens hineingezogen in ein Spiel von Liebe, Eifersucht und Verzweiflung.

Ich war nicht mehr zufrieden mit dem kleinen Erfahrungsbereich, in dem ich mich bisher bewegt hatte. Ich wollte jetzt in großem Stil erleben. […] Mein Traum war meine Realität geworden, mein altes Leben hatte ich abgestreift wie eine Hülle. Und die Hitze war wie ein Medium, das diesen Wandel möglich machte. (Seite 107/108)

Weiterlesen