Quallen altern rückwärts von Nicklas Brendborg | Rezension

Was passiert eigentlich in unserem Körper, wenn wir altern? Warum werden manche Menschen älter als andere? Und warum werden einige Menschen im Alter krank, während andere bis zuletzt gesund bleiben? Diesen und vielen anderen Fragen geht Nicklas Brendborg, Postdoktorand für Molekularbiologie an der Universität Kopenhagen, in seinem Sachbuch „Quallen altern rückwärts“ nach. Vor allem aber widmet er sich der Frage, wie wir Menschen möglichst lange ein gesundes Leben führen können und bezieht hierbei den aktuellen Stand der Altersforschung ein. Mich machte vor allem neugierig, dass Brendborg sich dem Thema sowohl kulturell und historisch als auch wissenschaftlich nähert – ein spannender Rundumblick, über den ihr hier mehr erfahrt.

Weiterlesen

Albas Sommer von Claudia Casanova | Rezension

Wer auf der Suche nach einem Roman für ruhige und entspannte Herbsttage ist, der sollte zu „Albas Sommer“ von Claudia Casanova greifen. Diese Geschichte lässt einen zum Ausklang des Sommers noch einmal durch Blumenwiesen streifen und Blütenduft schnuppern. Man spürt die Begeisterung der Hauptfigur Alba für die Natur und lässt sich von ihrer Begeisterung anstecken, auch wenn man sich bis dato nicht für die Wissenschaft der Botanik interessiert hat. Darüber hinaus erzählt die Autorin von einer Romanze auf so zarte und dennoch herzergreifende Art und Weise, dass einem nichts anderes übrig bleibt, als hingerissen zu sein. Vor allem aber ist „Albas Sommer“ eine faszinierende Geschichte über eine Frau, die sich mit Feuereifer der Erforschung von Pflanzen verschreibt und sich gesellschaftlichen Konventionen widersetzt.

Weiterlesen

Die Unschuldigen von Michael Crummey | Rezension

„Die Unschuldigen“ von Michael Crummey ist ein Roman über das Leben und Überleben an der Küste Neufundlands im 18. Jahrhundert. Dort herrscht ein kaltes und raues Klima und was für Erwachsene bereits ein herausforderndes Leben ist, ist es noch viel mehr für Kinder, die gänzlich auf sich allein gestellt sind. So ergeht es Ada und Evered, deren Eltern und kleine Schwester sterben, als sie beide erst elf und neun Jahre alt sind. Sie leben weit abgeschieden von der nächstgelegenen Stadt und wissen nicht mehr als das wenige, was ihre Eltern ihnen beigebracht haben. Sie kennen die Welt jenseits ihres Zuhauses nicht, sie können nicht lesen, nicht schreiben und sie haben keine Vorstellung davon, was es bedeutet Erwachsen zu werden.

Weiterlesen

Wild. Sie hören Dich denken von Ella Blix | Rezension

In ihrem neuen Roman „Wild. Sie hören Dich denken“ entführt uns das Autorinnen-Duo Ella Blix in die Wildnis, genauer gesagt in die Sächsische Schweiz. Nach „Der Schein“ haben sich Tania Witte und Antje Wagner erneut zusammengetan, um eine mysteriöse Geschichte für junge Leser zu schreiben. Um die Natur geht es, um Wälder und Tiere, und um vier jugendliche Straftäter, die in dem Camp „Feel Nature“ ihren Sommer verbringen sollen. Doch irgendetwas geht im Wald nicht mit rechten Dingen zu… Ich konnte es kaum erwarten, das neue Werk von Ella Blix in Händen zu halten! Hier erfahrt ihr, was mich an der Geschichte begeistern konnte, was mich etwas weniger überzeugte und weshalb ihr den Klappentext nicht unbedingt lesen solltet.

Weiterlesen

Lanny von Max Porter | Rezension

Folge nur brav und bete recht fromm, dass dich Totpapa Schuppenwurz nicht holen kommt. Er wohnt im Wald. Ich glaube an ihn. Ich habe ihn gesehen. (Seite 76)

Der Klappentext von „Lanny“ machte mich unglaublich neugierig auf den zweiten Roman von Max Porter. Eine mystische Gestalt, ein abgelegenes Dorf, ein einschneidendes Ereignis – all dies wird angedeutet, nichts konkretisiert. Wundervoll! Ich wollte mich ins Ungewisse stürzen und mehr wissen. Wer ist dieser Altvater Schuppenwurz, von dem die Rede ist? Was geschieht in dem Dorf? Und vor allem: Wer ist Lanny? Letztendlich ist „Lanny“ ein Roman für Träumer, für diejenigen, die sich nicht davon abschrecken lassen, nicht alles zu verstehen und alles zu durchschauen. Denn es geht weniger um eine greifbare und realistische Handlung, sondern vielmehr um Gefühle, Ahnungen und nicht logisch nachvollziehbare Ereignisse.

Weiterlesen