Neuerscheinungen Juni 2020 – David Lopez und Marco Balzano

Es gibt sie immer wieder, die Monate, in denen nicht viele Bücher erscheinen, die mich neugierig machen. Der Juni 2020 ist so ein Monat. Nur zwei Romane haben es in meine Auswahl geschafft – ein Debütroman aus dem Hoffmann und Campe Verlag sowie ein italienischer Roman über die Zeit 1939 bis 1943 und das Bergdorf Graun, das einem Stausee weichen soll. Heute ragt aus jenem Stausee nur noch der alte Kirchturm als Mahnmal heraus. Beide Romane versprechen auf ihre Weise, spannend und interessant zu sein. Auf welche Neuerscheinungen freust du dich im Juni? Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen

Dunkelgrün fast Schwarz von Mareike Fallwickl | Rezension

Mit ihrem Debütroman „Dunkelgrün fast Schwarz“ wirbelte Mareike Fallwickl die Welt der Buch- und Literaturblogger durcheinander. Kaum ein Tag verging, an dem sich Leser*innen nicht mit überschwänglichen Meinungen zu diesem Werk äußerten. Grund genug, gespannt zu sein auf die Geschichte von Moritz, Raffael und Johanna, deren Bekanntschaft ich nun endlich persönlich machen durfte. Wie haben sie mir gefallen? Moritz, der zurückhaltende, stille junge Mann ohne Rückgrat, Johanna, die junge Frau voller Sehnsucht, Selbstzweifeln und Selbsthass, und Raffael, der über allem zu thronen scheint, der Menschen um sich herum quält und mobbt, nur um seine Überlegenheit zu demonstrieren. Die Autorin beleuchtet auf äußerst berückende und bedrückende Weise die Dynamik dieser Dreiergemeinschaft.

Weiterlesen

Hitze von Victor Jestin | Rezension

„Hitze“ von Victor Jestin ist mit seinen 160 Seiten ein recht kurzer Roman, der jedoch eine große Bandbreite an Themen beleuchtet. Es geht um das Gefühl von Verlorenheit, während alle augenscheinlich glücklich sind, um die erste (unglückliche) Liebe, um den teils skurrilen Alltag auf einem französischen Campingplatz und um einen gestorbenen Jungen. Victor Jestin hat in seinem Debütroman eine ganz besondere Stimmung eingefangen, mal bedrückend und deprimierend, alles wirkt wie erstarrt in der unerträglichen Hitze des Sommers. Dann wieder euphorisch und hoffnungsvoll, wenn die Liebe ins Spiel kommt. Hinzu kommt die Last des Geheimnisses, das der 17-jährige Léonard mit sich herumträgt. Denn er hat beobachtet, wie Oscar starb und griff nicht ein, um ihm zu helfen. Die Intensität all dieser miteinander im Widerstreit liegenden Gefühle hat der Autor äußerst gelungen zu Papier gebracht.

Weiterlesen

FOUTAH DJALLON – Eine kulinarische Reise durch Westafrika | Kochbuch

Foutah Djallon, so heißt das bis 1537 Meter hohe Bergland im Westen von Guinea, Afrika. Von dort stammen die Gerichte, die in diesem gleichnamigen Kochbuch von Mamadou Oury Balde, Eva Behringer und Carla Behringer vorgestellt werden. Die Autoren begeben sich auf eine „kulinarische Reise durch Westafrika“ und zeigen in „FOUTAH DJALLON“ sowohl traditionelle Familiengerichte als auch etwas spielerische Varianten. Ich habe mir ein paar der Rezepte geschnappt und erzähle euch hier, was ihr in diesem Kochbuch erwarten könnt und natürlich auch, wie das Essen geschmeckt hat.

Weiterlesen

Chain of Gold (The Last Hours) von Cassandra Clare | Rezension

Cassandra Clare und die Schattenjäger – ich bin süchtig nach diesen Buchreihen! Es ist diese typische Mischung aus Fantasy und Romantik, die bei mir einfach einen Nerv trifft. Hinzu kommt, dass Clare inzwischen eine ganz eigene Welt erschaffen hat, inklusive umfangreichem Stammbaum zu jeder Figur, in die man immer wieder gerne zurückkehrt. Wer also für einige Zeit der Realität entkommen will, ist hier gut aufgehoben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, allerdings knüpft „The Last Hours“ unmittelbar an die „The Infernal Devices“-Reihe an, in der Tessa Gray, Nachfahrin einer Schattenjägerin und eines höheren Dämons, Will Herondale und Jem Carstairs einander kennenlernen. In „Chain of Gold“ geht es um die Kinder von Tessa und Will sowie deren Freunde. Es bietet sich daher an, diese Reihe vorab gelesen zu haben – zumal sie eine der besten Reihen aus Clare’s Feder sind, wie ich finde. „Chain of Gold“ tritt hier also in große Fußstapfen.

Weiterlesen

Neuerscheinungen im Mai – Laura Kneidl, Ella Blix und mehr

Wartet ihr auch schon so ungeduldig auf das neue Buch von Laura Kneidl? Spannende und romantische Fantasy ist aktuell genau das Richtige, finde ich, um vom Alltag abzulenken. Außerdem freue ich mich wahnsinnig auf das neue Jugendbuch von Ella Blix, ein Pseudonym, hinter dem sich das großartige Autorenduo Tania Witte und Antje Wagner verbirgt. Große Coverliebe löst „Die Geschichtensammlerin“ aus und „Wo ich mich finde“ klingt nach einem ganz besonderen und stimmungsvollen Roman. Wandert ein Buch auf eure Wunschliste? Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen

Fantastic Stories for Fearless Girls nacherzählt von Anita Ganeri | Rezension

„Fantastic Stories for Fearless Girls“ fügt sich nahtlos in die Reihe der Bücher ein, die von rebellischen und starken Frauen- und Mädchenfiguren erzählen und die generell mit Rollenklischees aufräumen. „Good Night Stories for Rebel Girls“ und „Stories for Boys Who Dare to be Different“ zum Beispiel. Gut so, denn Geschichten über starke Männer, Helden und ehrenhafte Ritter gibt es zur Genüge. Es wird Zeit, dass hier der Spieß umgedreht wird und von furchtlosen Frauen erzählt wird! In dieser Geschichtensammlung sind 15 Erzählungen aus aller Welt versammelt, die von Mädchen und Frauen berichten, die mutig und entschlossen ihren Weg gehen.

Weiterlesen

Lese- und Spielspaß für Kinder mit dem Coppenrath Verlag & Die Spiegelburg

Anzeige *

Wochenlang zu Hause sein und keine Freunde treffen können? Das ist für Kinder und auch Eltern zurzeit eine große Herausforderung. Vor allem, wenn zusätzlich das Arbeiten im Home Office ansteht und das Kind sich alleine beschäftigen muss. Da wird es oft mit jedem Tag schwerer, Ideen zu haben und zu motivieren. Daher freue ich mich umso mehr, euch hier eine ganz bunte Auswahl an Sachbüchern, Forscher-Ausrüstung und Spielen zur Beschäftigung zu zeigen, die uns der Coppenrath Verlag & Die Spiegelburg zur Verfügung gestellt hat. Also, schaut rein, vielleicht ist ja auch die ein oder andere Idee für euch dabei!

Weiterlesen

Can you help me find you von Amy Noelle Parks | Rezension

Im Original heißt dieses Jugendbuch „The Quantum Weirdness of the Almost Kiss“. Dieser Titel beschreibt hervorragend, worum es in „Can you help me find you“, so der (nun ja) deutsche Titel, von Amy Noelle Parks geht. Es geht um Mathematik und Physik, es geht um das mitunter seltsame Erwachsenwerden und natürlich um die Liebe. Das Ergebnis ist eine zuckersüße Geschichte, die maximal gut von allem ablenken kann, was einem Sorgen bereitet, und die mich vor allem in diesen drei Punkten zu überzeugen wusste.

Weiterlesen

Fremdes Licht von Michael Stavarič | Rezension

„Fremdes Licht“ von Michael Stavarič wirkte auf mich geheimnisvoll, bedeutend und aufregend. Eine Genforscherin, die alleine in einer von Schnee und Eis bedeckten Welt erwacht, nachdem die Erde durch einen Kometeneinschlag zerstört wurde? Die sich an die Zeit mit ihrem Großvater in Grönland und an die Kultur, die Weisheit und die Überlebensstrategien der Inuit erinnert? Das versprach ein rundum spannendes und gleichzeitig tiefsinniges Abenteuer zu werden. Doch leider sprang der Funke letztendlich nicht über, ich habe das Buch nach etwas mehr als der Hälfte abgebrochen. Warum dies der Fall war, und warum ich dennoch überzeugt bin, dass der Roman Lesern, die sich darauf einlassen können, dennoch viel bietet, erläutere ich hier.

Weiterlesen