Rezension | Ein bisschen wie Unendlichkeit – von Harriet Reuter Hapgood

Das Erwachsenwerden kann manchmal ganz schön kompliziert sein. Besonders schwierig wird es, wenn man so traurig ist wie Gottie. Seit dem Tod ihres Großvaters hat sie sich verändert. Sie kapselt sich ab, verliert sich in ihrer Traurigkeit – und gerät noch dazu in Wurmlöcher, die sie in ihre eigene Vergangenheit katapultieren. Was will das Universum ihr damit sagen? Oder verliert sie etwa einfach ihren Verstand?

Das Genre Coming-of-Age empfand ich schon immer als absolut faszinierend, Harriet Reuter Hapgood beleuchtet diese Entwicklungsphase in „Ein bisschen wie Unendlichkeit“ (Orig.-Titel: „The Square Root of Summer“) sensibel, humorvoll und extravagant. Mehr dazu in meiner Rezension.

reuter hapgood_the square root of summer

Weiterlesen

In Worte gefasst | Warum ich vorlese

Jeden Abend das gleiche Spiel: Zähne putzen, Haare bürsten, Schlafanzug anziehen und ab ins Bett. Sobald das alles geschafft ist, beginnt der schöne und entspannende Teil des Abends – das Vorlesen. Darauf freuen wir uns beide, ich weiß nicht, wer mehr. Jeden Abend, beinahe ohne Ausnahme, vertiefen meine Tochter und ich uns in eine Geschichte, lesen eine bekannte Erzählung zum tausendsten Mal, oder lernen eine neue Geschichte kennen. Wir lieben und genießen diese Zeit. Doch warum ist das so? Und warum finde ich das Vorlesen eigentlich so wichtig? Was bringt es den Eltern, was den Kindern? Ich habe mir hierzu ein paar Gedanken gemacht.

vorlesen2

Weiterlesen

Rezension | Zeitlose: Simeons Rückkehr – von Eva-Maria Obermann

Die Autorin Eva-Maria Obermann kenne ich inzwischen seit etwas über einem Jahr (zumindest virtuell, leider noch nicht im realen Leben – das klappt aber sicher auch noch!). Sie liest, bloggt und schreibt, und ich kann nicht ansatzweise begreifen, woher sie im Alltag die Zeit für all dies findet. Doch ihr Buch „Zeitlose: Simeons Rückkehr“, der erste Band einer Trilogie, ist der Beweis dafür, dass sie alles ganz wunderbar unter einen Hut bekommt. Natürlich musste ich ihr Buch lesen! Zu einer tragischen Liebesgeschichte mit einem Hauch Fantasy kann ich sowieso nur schwer „Nein“ sagen. Wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr in meiner Rezension.

obermann_zeitlose simeons rückkehr

Weiterlesen

Montagsfrage | Welches Buch kam zuletzt auf deine Wunschliste?

montagsfrage_banner

(c) Buchfresserchen

Die Montagsfrage gibt es wöchentlich von Svenja auf ihrem Blog Buchfresserchen! Mit einem Klick auf das Banner gelangt ihr zu den Regeln.

Hallo ihr Lieben! Seid ihr heute in die Osterferien gestartet, oder wartete auf euch die Arbeit? Ich habe keinen Urlaub, werde aber die vier freien Tage an Ostern in vollen Zügen genießen. Und natürlich mit der dtv Osteraktion ein kleines Abenteuer (mit)erleben. Ein Versteck für mein Buch habe ich bereits, nun heißt es nur noch bis Samstag warten, ehe sich alle Kölner (und alle, die zu Ostern hier sind) auf die Suche machen können. So, ich schweife aber ab, nun geht es erstmal weiter mit der heutigen Montagsfrage, sie lautet:

Welches Buch hast du zuletzt deiner Wunschliste hinzugefügt und wie bist du darauf aufmerksam geworden?

Zuletzt habe ich meiner Wunschliste „Lord of Shadows (The Dark Artifices, Band 2)“ von Cassandra Clare hinzugefügt. (Inzwischen ist es auch schon vorbestellt.) Band 1, „Lady Midnight“, habe ich letztes Jahr natürlich gelesen, danach aber gar nicht mehr im Blick gehabt, wann Band 2 erscheint. Vor einigen Tagen dann habe ich mich mit Larissa von „The Book Hubble“ ausgetauscht, und wir haben festgestellt, dass wir beide die Bücher von Cassandra Clare sehr mögen. Dadurch fiel mir Band 2 siedend heiß wieder ein und schaute direkt nach, wann es denn erscheinen würde. Danach stand es ungefähr eine Woche auf meiner Wunschliste, ehe ich es dann vorbestellte.

Lord of Shadows (The Dark Artifices, Band 2)
von Cassandra Clare

Emma Carstairs has finally avenged her parents. She thought she’d be at peace. But she is anything but calm. Torn between her desire for her parabatai Julian and her desire to protect him from the brutal consequences of parabatai relationships, she has begun dating his brother, Mark. But Mark has spent the past five years trapped in Faerie; can he ever truly be a Shadowhunter again?

And the faerie courts are not silent. The Unseelie King is tired of the Cold Peace, and will no longer concede to the Shadowhunters’ demands. Caught between the demands of faerie and the laws of the Clave, Emma, Julian, and Mark must find a way to come together to defend everything they hold dear—before it’s too late.

P.S.: Eine richtige Wunschliste besitze ich im Grunde gar nicht, zumindest nichts, das wirklich greifbar existiert. Bücher, die mich interessieren, markiere ich beispielsweise auf Goodreads. Am ehesten finden sich Wunschbücher jedoch in meinen Listen interessanter Neuerscheinungen wieder.

Welches Buch landete auf eurer Wunschliste?

[Aus der Szene] dtv Osteraktion – Die große Osterbuch-Suche & ich mache mit!

Endlich ist es soweit und ich kann euch von dieser großartigen, fantastischen Aktion erzählen, bei der ich dabei sein darf. Seit Tagen bin ich schon ganz kribbelig vor lauter Vorfreude, denn die dtv Osteraktion verspricht, sehr spaßig zu werden. Sie ist an den Osterbrauch angelehnt, Ostereier im Garten oder in der Wohnung zu verstecken und zu suchen. Doch warum Ostereier suchen, wenn man auch Bücher suchen kann? Und warum in der Wohnung oder im Garten, wenn es auch in einer ganzen Stadt möglich ist? Klingt gut? Dann erfährst du hier, wie die Osterbuch-Suche funktioniert und welches Buch ich verstecken werde.

dtv_banner_680x240_osteraktion_2017

Weiterlesen

Rezension | Maybe not – von Colleen Hoover

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich dieses Buch lieben werde. – Davon war ich überzeugt, als ich von dem Spin-Off zu „Maybe Someday“ erfahren hatte, denn diese Geschichte von Colleen Hoover überzeugte mich sehr. „Maybe not“ knüpft nun an diese Erzählung an, beziehungsweise erzählt die Liebesgeschichte von Warren, dem Freund und Mitbewohner von Ridge, und Bridgette. Ob ich mit meinem Bauchgefühl richtig lag, erfahrt ihr in meiner Rezension.

hoover_maybe not

Weiterlesen

Rezension | Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans – von Mackenzi Lee

Ich stehe vor einem Problem: Wie kann ich über dieses Buch schreiben, wie kann ich Worte finden, die der „Cavaliersreise“ von Mackenzi Lee auch nur annähernd gerecht werden? Ich fand es nämlich gut, überwältigend gut. So gut, dass ich am liebsten direkt wieder von vorne beginnen würde. Weshalb das so ist, erfahrt ihr in meiner Rezension. Dem Königskinder Verlag danke ich ganz herzlich für dieses Buch!

lee_cavaliersreise

Weiterlesen

[Montagsfrage #68] Welche Themen in Büchern magst du besonders gerne?

montagsfrage_banner

(c) Buchfresserchen

Die Montagsfrage gibt es wöchentlich von Svenja auf ihrem Blog Buchfresserchen! Mit einem Klick auf das Banner gelangt ihr zu den Regeln.

Die vergangene Montagsfrage habe ich ausgelassen, da mir ehrlich gesagt die Kreativität fehlte, mir selbst eine auszudenken. Ich bin sowieso immer wieder aufs Neue erstaunt darüber, wie viele Fragen Svenja sich einfallen lassen kann! Hut ab. Diese Woche bin ich natürlich wieder mit dabei, nachdem ich den halben Tag über Sonne getankt habe und mein Immunsystem mir das hoffentlich danken wird. Geht es euch denn allen gut? Ich hoffe es doch sehr. Nun aber los:

Habt ihr besondere Vorlieben bei den Themen in euren Büchern (Prinzen, Reisen, Märchen, etc.) oder achtet ihr da gar nicht drauf?

Grundsätzlich achte ich nicht so sehr auf das Thema, ich bin in viele Richtungen offen und lasse mich gerne überraschen. Allerdings fühle ich mich schon stärker zu Büchern hingezogen, die sich mit dem Thema Erwachsenwerden beschäftigen, also klassischerweise zu finden in Jugendbüchern und auch teils noch im Genre Young Adult. Nicht umsonst zählen diese beiden Genres zu meinen Lieblingsgenres.

Das Erwachsenwerden ist ein so komplexer und faszinierender Prozess, der immer wieder für guten Geschichtenstoff sorgt. Ich mag es sehr, wenn mich das Buch auf eine Reise durch die Gedanken und Gefühle der Charaktere mitnimmt. Ich liebe gut ausgestaltete Charaktere und interessante Charakterentwicklungen. Und dafür bieten sich die Zeit der Pubertät und auch die Zeit nach dem Schulabschluss einfach ganz ideal an, finde ich.

Welche Themen ziehen euch in Büchern magisch an?

[Kinderbuch] Ein kleiner Frosch macht Ärger von Jakob Martin Strid

Meine Tochter und ich sind ja große Fans von Jakob Martin Strid. Seit er uns in „Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne“ auf eine wahrhaft unvergessliche Reise mitnahm, habe ich immer wieder geschaut, ob ein neues Kinderbuch von ihm erschienen ist. Lange mussten wir warten, doch nun – endlich – meldet der dänische Cartoonist und Autor sich mit „Ein kleiner Frosch macht Ärger“ zurück. Natürlich haben wir uns darauf gestürzt! In der Rezension erfahrt ihr, wie es uns gefallen hat.

strid_ein kleiner frosch macht ärger

Weiterlesen

[Neuerscheinungen] April 2017 – Haruki Murakami, Monika Held und mehr

Der April kann sich mit seinen Neuerscheinungen sehen lassen. Diese Cover versetzen mich in fröhlich-verträumte Frühlingsstimmung – und euch? Es ist wie immer eine bunte Zusammenstellung aus Belletristik und Jugendbuch, in der sich hoffentlich ein paar Lesetipps für euch tummeln. Meine Favoriten im April sind „Manchmal Rot“ von Eva Baronsky und „Ana und Zak“ von Brian Katcher. Letztere Geschichte kann einfach nur wundervoll sein. Besonders spannend klingen außerdem „Fuchsteufelsstill“ von Niah Finnik und „Ich, Eleanor Oliphant“ von Gail Honeyman. Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen